Service
Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung: 12.03.2009
Seite zurückSeitenendeSeite weiter
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

Cashflow

  Download (Download XLS xls, 18 kB)

Kapitalflussrechnung (Millionen €)

 

 

2008

2007

Ergebnis nach Ertragsteuern und Anteilen
anderer Gesellschafter

2.912

4.065

Abschreibungen auf immaterielles Vermögen,
Sachanlagen und Finanzanlagen

3.180

2.947

Veränderung Nettoumlaufvermögen

–1.339

–999

Übrige Posten

270

–206

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit

5.023

5.807

 

 

 

Ausgaben für Sachanlagen und immaterielles Vermögen

–2.521

–2.562

Akquisitionen/Devestitionen

–564

–536

Finanzanlagen und übrige Posten

–375

–514

Cashflow aus Investitionstätigkeit

–3.460

–3.612

 

 

 

Kapitalerhöhungen, -rückzahlungen, Auszahlungen für den Rückkauf eigener Aktien

–1.573

–1.749

Veränderung Finanzverbindlichkeiten

4.189

1.137

Dividenden

–2.157

–1.624

Cashflow aus Finanzierungstätigkeit

459

–2.236

 

 

 

Liquiditätswirksame Veränderung der Zahlungsmittel

2.022

–41

Anfangsbestand Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente und sonstige Veränderungen

754

808

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
am Jahresende

2.776

767

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit


Im Jahr 2008 haben wir mit 5.023 Millionen € wiederum einen hohen Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit erzielt, nach 5.807 Millionen € im Vorjahr. Dies gelang trotz eines Anstiegs des Nettoumlaufvermögens in den ersten drei Quartalen. Übrige Posten betrifft Umgliederungen von Equity-Ergebnissen und Anteilen anderer Gesellschafter am Ergebnis. Im Jahr 2007 hatte übrige Posten außerdem die Eliminierung eines nicht zahlungswirksamen Ertrags aus der Unternehmensteuerreform in Deutschland enthalten.

Cashflow (Milliarden €)

Cashflow (Balkendiagramm)
1 Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit abzüglich Ausgaben für Sachanlagen und immaterielles Vermögen, im Jahr 2005 ohne Berücksichtigung der externen Finanzierung von Pensionsverpflichtungen (CTA)

Cashflow aus Investitionstätigkeit


Die Nettoausgaben für Investitionstätigkeit lagen mit 3.460 Millionen € leicht unter dem Vorjahreswert.

Die Ausgaben für Akquisitionen betrugen im Jahr 2008 637 Millionen € gegenüber 635 Millionen € im Vorjahr und entfielen vor allem auf den Erwerb der Revus Energy ASA, Stavanger/Norwegen.

Durch Devestitionen erzielten wir Einnahmen von 73 Millionen €, insbesondere aus der Veräußerung der Arzneimittelherstellung in Shreveport/Louisiana.

Im Jahr 2008 betrugen unsere Ausgaben für Sachanlagen und immaterielles Vermögen 2.521 Millionen €. Damit lagen die Investitionen in Sachanlagen und immaterielles Vermögen erneut unter den Abschreibungen.

Der Free Cashflow lag 2008 bei 2.502 Millionen € nach 3.245 Millionen € im Vorjahr.
Mehr zu Investitionen in Sachanlagen im Kapitel „Die Segmente der BASF“ 

Die Nettoausgaben für Finanzanlagen und übrige Posten betrugen 375 Millionen € im Jahr 2008. Ausgaben fielen vor allem für den Erwerb von 15,2 % der Anteile an der Ciba Holding AG sowie für Kapitaleinzahlungen in die Nord Stream AG und die OAO Severneftegazprom an.

Einnahmen erzielten wir aus der Rückzahlung von Ausleihungen, insbesondere durch die OAO Severneftegazprom, sowie aus dem Verkauf von Vermögenswerten.

Cashflow aus Finanzierungstätigkeit

Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit lag 2008 bei 459 Millionen € nach –2.236 Millionen € im Vorjahr, vor allem durch den Anstieg der Finanzschulden gegenüber dem Vorjahr um 4.412 Millionen € auf 14.514 Millionen € am Jahresende 2008. Die Nettoverschuldung erhöhte sich um 2.403 Millionen € auf 11.738 Millionen €.

Für den Rückkauf von 37,9 Millionen eigener Aktien zum Preis von durchschnittlich 42,70 € je Stück haben wir insgesamt 1.618 Millionen € ausgegeben.
Mehr zum Aktienrückkaufprogramm im Anhang zum Konzernabschluss, Anhangsangabe 17

Auf Dividenden und Gewinnabführungen entfielen im Jahr 2008 Auszahlungen von 2.157 Millionen €. Davon schütteten wir 1.831 Millionen € oder 3,90 € je Aktie (vor Aktiensplit) an die Aktionäre der BASF SE für das Geschäftsjahr 2007 aus. Mitgesellschafter anteilig oder vollkonsolidierter Beteiligungen erhielten 326 Millionen €.

KAPITALFLUSSRECHNUNG


  • Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit mit 5 Milliarden € erneut auf hohem Niveau
  • Free Cashflow 2008 bei 2.502 Millionen € nach 3.245 Millionen € im Vorjahr
  • Ausgaben von 2,5 Milliarden € für Sachanlagen und immaterielles Vermögen
  • Akquisitionsausgaben in Höhe von 637 Millionen €; Einnahmen aus Devestitionen von 73 Millionen €
Seite zurückzum SeitenanfangSeite weiter