Service
Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung: 12.03.2009
Seite zurückSeitenendeSeite weiter
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

Offener Dialog

Dialog mit Arbeitnehmervertretungen

Wir arbeiten partnerschaftlich mit den betrieblichen Arbeitnehmervertretungen zusammen: auf Gesellschaftsebene, national und regionenweit. Die europäische Arbeitnehmervertretung der BASF SE – der BASF Europa Betriebsrat – löste im Zuge der Umwandlung der BASF Aktiengesellschaft in die SE den bisherigen „Euro Dialog“ ab. Der Europa Betriebsrat ist für grenzüberschreitende Angelegenheiten zuständig und hat fest definierte Mitwirkungsrechte. Er besteht aus 23 Mitgliedern aus zwölf europäischen Ländern. Auch in Asien und Südamerika haben sich Plattformen für die Zusammenarbeit zwischen BASF und Arbeitnehmervertretungen bewährt. In der Regionenbezogenheit liegt der Vorteil des Austauschs und der Zusammenarbeit. So gelingt es, den unterschiedlichen tatsächlichen und rechtlichen Gegebenheiten und Herausforderungen in den verschiedenen Regionen der Welt gerecht zu werden. Relevant im Sinne der Prinzipien des Global Compact
Mehr dazu unter basf.com/arbeitnehmervertretung

Feedback für Führungskräfte

In der BASF-Gruppe erhalten Führungskräfte regelmäßig Feedback von ihren Mitarbeitern. Gestützt durch einen anonymen Online-Fragebogen beurteilen sie das Führungsverhalten und bewerten die Kompetenzen ihrer Führungskraft. So entwickeln Führungskräfte ein tieferes Verständnis von ihren Stärken und ihrem Entwicklungspotenzial. In moderierten Workshops erarbeiten sie mit ihren Mitarbeitern konkrete Ziele und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Zusammenarbeit und Kommunikation im Team. Die Teilnahme am Führungsfeedback ist für Obere Führungskräfte verpflichtend. Bis Ende 2008 haben 76,9 % der Oberen Führungskräfte das „Global Leadership Feedback“ durchlaufen. Die noch offenen Feedbackprozesse werden Anfang 2009 abgeschlossen.

Globale Mitarbeiterbefragung

Eckdaten 2008
  • 66 % der Mitarbeiter weltweit nahmen an der Befragung teil
  • 77 Länder wurden in die Befragung einbezogen
  • 239 BASF-Gruppengesellschaften waren involviert

Erste globale Mitarbeiterbefragung

Die Meinung unserer Mitarbeiter ist uns wichtig: Ihre Rückmeldung aus regelmäßigen Befragungen hilft uns, notwendige Verbesserungen im Arbeitsumfeld zu erreichen.

Erstmals wurden die regionalen Befragungen inhaltlich abgestimmt und gleichzeitig durchgeführt. Zwischen Mai und Juni 2008 konnten Mitarbeiter aus 77 Ländern und 239 BASF-Gruppengesellschaften anonym an der Befragung teilnehmen. Weltweit antworteten 66 % der Mitarbeiter zu Themen wie Führung, Weiterbildung und Personalentwicklung, Innovationskultur oder BASF-Strategie. So würden zum Beispiel 71 % der Mitarbeiter BASF als Arbeitgeber an Freunde und Bekannte weiterempfehlen, und 79 % unserer Mitarbeiter sind überzeugt, dass BASF in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen genießt. Verbesserungsbedarf sehen Mitarbeiter bei der Unterstützung zur beruflichen Entwicklung: Derzeit beurteilen 48 % unserer Mitarbeiter die Unterstützungsangebote als sehr gut oder gut.

Mit der Befragung messen wir außerdem, wie unsere strategische Leitlinie „Wir bilden das beste Team der Industrie“ umgesetzt wird – etwa in den Bereichen Zusammenarbeit und Führung. Wir verfolgen weiter unser Ziel, die globale Mitarbeiterbefragung dauerhaft für die gesamte BASF-Gruppe zu etablieren – inklusive Folgeprozess. Denn nach abgeschlossener Datenerhebung diskutieren Mitarbeiter und Management im nächsten Schritt alle Befragungsergebnisse und ermitteln Verbesserungspotenziale.

GLOBALE MITARBEITERBEFRAGUNG


  • Erstmals regionale Befragungen inhaltlich abgestimmt und gleichzeitig durchgeführt
  • Hilft Verbesserungen im Arbeitsumfeld zu erreichen
  • Misst die Akzeptanz der strategischen Leitlinie „Wir bilden das beste Team der Industrie“
  • Mitarbeiter können in Folgebefragung ab Anfang 2010 Umsetzung eingeleiteter Maßnahmen bewerten

Seite zurückzum SeitenanfangSeite weiter