Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Seitenende

Ausschüsse

Der Aufsichtsrat der BASF SE hat drei Ausschüsse: 1) den Ausschuss für personelle Angelegenheiten des Vorstands und Kreditgewährungen gemäß § 89 Abs. 4 AktG (Personalausschuss), 2) den Prüfungsausschuss und 3) den Nominierungsausschuss. Über die Tätigkeit der Ausschüsse und die Ausschusssitzungen haben die Ausschussvorsitzenden jeweils in der nachfolgenden Sitzung des Aufsichtsrats ausführlich berichtet.

Dem Personalausschuss gehören der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. h.c. Eggert Voscherau als Vorsitzender, die stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Diekmann und Robert Oswald sowie das Aufsichtsratsmitglied Michael Vassiliadis an. Der Personalausschuss tagte im Berichtszeitraum am 14. Dezember 2011. Er hat sich in dieser Sitzung vor allem mit den Themen Neubesetzung und Mandatsverlängerung im Vorstand befasst sowie den Zielvereinbarungsprozess zwischen Aufsichtsrat und Vorstand, die entsprechende Zielvereinbarung für 2012 bis 2014 und den Grad der Zielerreichung für 2011 beraten. Für alle Beratungspunkte wurden dem Aufsichtsrat Beschlussempfehlungen vorgelegt. Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am 15. Dezember 2011 entsprechend diesen Empfehlungen Beschlüsse gefasst.

Dem Prüfungsausschuss gehören die Aufsichtsratsmitglieder Max Dietrich Kley, Ralf Gerd Bastian, Franz Fehrenbach und Michael Vassiliadis an. Vorsitzender ist Max Dietrich Kley, der darüber hinaus als „Audit Committee Financial Expert“ benannt worden ist. Dem Prüfungsausschuss sind sämtliche in § 107 Absatz 3 Satz 2 AktG genannten sowie die weiteren in Ziffer 5.3.2 des Deutschen Corporate Governance Kodex vom 26. Mai 2010 aufgeführten Aufgabenfelder eines Prüfungsausschusses zugewiesen. Er hat im Berichtszeitraum fünf Mal getagt. An allen Ausschusssitzungen haben jeweils alle Ausschussmitglieder teilgenommen. Der Ausschussvorsitzende berichtete in der jeweils nachfolgenden Sitzung des Aufsichtsrats über die Beratungen und Prüfungstätigkeit des Ausschusses. Kernpunkte seiner Tätigkeit waren die Prüfung des Jahres- und des Konzernabschlusses der BASF SE sowie die Erörterung der Quartals- und Halbjahresberichte mit dem Vorstand jeweils vor deren Veröffentlichung. Weitere wesentliche Punkte waren die Beratung des Vorstands in Rechnungslegungsfragen, das interne Kontrollsystem und die Erörterung der Schwerpunkte der Abschlussprüfung mit dem Abschlussprüfer und deren Festlegung. In jeweils einer Sitzung hat sich der Prüfungsausschuss schwerpunktmäßig mit den Themen internes Revisionssystem und Compliance in der BASF-Gruppe beschäftigt. Dazu haben der Leiter der Konzernrevision und der Chief Compliance Officer Bericht erstattet und die Fragen des Prüfungsausschusses beantwortet. Die über die Abschlussprüfung hinausgehenden Beziehungen zum Abschlussprüfer wurden mit der Beschlussfassung über die Ermächtigung zur Erteilung von Aufträgen für Leistungen außerhalb der Abschlussprüfung (Non-Audit Services) geregelt. Derartige Leistungen sind weitgehend ausgeschlossen. Über die erlaubten einzelnen Beauftragungen wird dem Prüfungsausschuss Bericht erstattet. Ferner wurde mit dem Abschlussprüfer eine Vereinbarung über sein Honorar getroffen und Fragen bezüglich seiner Unabhängigkeit diskutiert. Der Prüfungsausschuss hat dem Aufsichtsrat zudem empfohlen, der Hauptversammlung 2012 erneut KPMG zur Wahl als Abschlussprüfer vorzuschlagen.

Dem Nominierungsausschuss gehören mit Dr. h.c Eggert Voscherau, Prof. Dr. François Diederich, Michael Diekmann, Franz Fehrenbach, Max Dietrich Kley und Anke Schäferkordt ausschließlich die von der Hauptversammlung gewählten Aufsichtsratsmitglieder an. Aufgabe des Nominierungsausschusses ist die Vorbereitung von Kandidatenvorschlägen für die Wahl der von der Hauptversammlung zu wählenden Aufsichtsratsmitglieder. Die Mitglieder des Nominierungsausschusses haben nach der Niederlegung des Aufsichtsratsmandats durch das Aufsichtsratsmitglied Stephen K. Green zum 16. Dezember 2010 dessen Nachfolge im Aufsichtsrat beraten und dem Aufsichtsrat empfohlen, der Hauptversammlung 2011 Anke Schäferkordt zur Wahl in den Aufsichtsrat vorzuschlagen. Der Nominierungsausschuss hat seiner Empfehlung die vom Aufsichtsrat in dessen Sitzung am 21. Oktober 2010 festgelegten Ziele für die Zusammensetzung des Aufsichtsrats zu Grunde gelegt.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter