Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Seitenende

Wichtige Themen erkennen und bewerten

  • Weitere Nachhaltigkeitsthemen durch StakeholderBefragung im Rahmen der Materialitätsanalyse identifiziert
  • Energie und Klima, Wasser, Produktverantwortung, nachwachsende Rohstoffe, Biodiversität, Personalentwicklung sowie Menschen- und Arbeitnehmerrechte als zentrale Themen priorisiert

Um Themen zu erkennen, die heute oder in der Zukunft Chancen oder Risiken für unser Geschäft bedeuten können, analysieren wir diese regelmäßig hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Gesellschaft und für BASF. Im Jahr 2010 befragten wir im Rahmen unserer Materialitätsanalyse mehrere hundert Stakeholder. Im Anschluss bewerteten Fachleute aus verschiedenen Funktionen des Unternehmens die strategische Bedeutung der Themen und priorisierten 2011 besonders bedeutende Nachhaltigkeitsthemen für BASF. Dazu zählen unter anderem Energie und Klima, Wasser, Produktverantwortung, nachwachsende Rohstoffe, Biodiversität, Personalentwicklung sowie Menschen- und Arbeitnehmerrechte.

Unsere Klimaschutz- und Energieeffizienzziele sowie zwei unserer Wassermanagementziele haben wir vorzeitig erreicht und im Jahr 2011 neue globale Ziele für diese Themen definiert. Unsere anspruchsvollen Ziele zur Produktverantwortung treiben wir weiter voran. Aufbauend auf der Materialitätsanalyse und den identifizierten Themen entwickeln wir unser Nachhaltigkeitsmanagement kontinuierlich weiter.

Organisation

Unser weltweit zuständiger Nachhaltigkeitsrat ist das Entscheidungsgremium für die für uns wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen. Er steuert unsere Ausrichtung am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung. Vorsitzende des Rats ist Vorstandsmitglied Margret Suckale. Der Rat besteht aus zehn Leitern funktionaler, operativer und regionaler Bereiche einschließlich des Klimaschutzbeauftragten. Regionale Lenkungskreise identifizieren Schwerpunkte in den Regionen, regen entsprechende Projekte an und setzen globale Entscheidungen um. Einheiten in den operativen Bereichen verantworten den Aufbau und die Pflege weltweiter Netzwerke und treiben Konzepte für verbesserte Nachhaltigkeit und Produktverantwortung voran. Das Sustainability Center koordiniert die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie in allen Kernprozessen zwischen Nachhaltigkeitsrat, regionalen Lenkungskreisen und Facheinheiten.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter