Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Seitenende

Ehrgeizige Wachstums- und Profitabilitätsziele

Wachstumsziele

  • Mindestens zwei Prozentpunkte über Chemieproduktion
  • Umsatz von circa 85 Milliarden € im Jahr 2015
  • Umsatz von circa 115 Milliarden € im Jahr 2020
  • Alle Regionen tragen zum Wachstum bei

Profitabilitätsziele

  • Wir verdienen eine Prämie auf unsere Kapitalkosten von durchschnittlich mindestens 2,5 Milliarden € im Jahr
  • EBITDA von circa 15 Milliarden € im Jahr 2015
  • Verdopplung des EBITDA gegenüber 2010 auf circa 23 Milliarden € im Jahr 2020

Im Rahmen der Strategieentwicklung haben wir Ziele definiert, die wir bis 2020 erreichen wollen. Wir rechnen damit, dass die weltweite Chemieproduktion bis 2020 schneller wächst als das globale Bruttoinlandsprodukt (BIP). Basierend auf dem Jahr 2010, gehen wir von einem jährlichen BIP-Wachstum von durchschnittlich 3 % aus, das damit etwas höher als in den vergangenen zehn Jahren wäre.

Der Anstieg der globalen Chemieproduktion wird ausgehend vom Basisjahr 2010 mit durchschnittlich 4 % pro Jahr eingeschätzt. Wir streben an, weiterhin zwei Prozentpunkte über der globalen Chemieproduktion zu wachsen und damit ein Umsatzwachstum von durchschnittlich 6 % pro Jahr bis 2020 zu erzielen. Mit einer jährlichen Prämie auf unsere Kapitalkosten von durchschnittlich mindestens 2,5 Milliarden € haben wir uns ein anspruchsvolles Kapitalkostenziel gesetzt.

Unter den genannten Rahmenbedingungen wollen wir den Umsatz bis 2015 auf circa 85 Milliarden € und bis 2020 auf circa 115 Milliarden € erhöhen. Alle Regionen sollen zu diesem Umsatzwachstum beitragen: Europa mit einem Umsatz von 53 Milliarden € im Jahr 2020, Asien-Pazifik mit 29 Milliarden €, Nordamerika mit 22 Milliarden € und Südamerika, Afrika, Naher Osten mit 11 Milliarden €. Die Ertragskraft soll ebenfalls weiter gesteigert werden – im Jahr 2015 wollen wir ein EBITDA von etwa 15 Milliarden € und im Jahr 2020 von rund 23 Milliarden € erzielen. Im Rahmen der weiterentwickelten Strategie haben wir erstmals auch ein Ziel für das Ergebnis je Aktie vorgestellt: Bis zum Jahr 2015 soll es auf rund 7,50 € gesteigert werden.

Zur Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit und Ertragskraft dient das neue strategische Exzellenzprogramm STEP. Bis Ende 2015 wird es jährlich rund 1 Milliarde € zum Ergebnis beisteuern. STEP, das sich an unser erfolgreich abgeschlossenes Exzellenzprogramm NEXT anschließt, beinhaltet Maßnahmen in den Bereichen Produktion, Ingenieurtechnik, Instandhaltung, Logistik, Beschaffung und Verwaltung. Insgesamt umfasst STEP mehr als 100 Projekte, die zu geringeren Fixkosten und höheren Deckungsbeiträgen führen werden.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter