Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Seitenende

Sondereinflüsse im Ergebnis der Betriebstätigkeit

Im Jahr 2011 wurde das Ergebnis der Betriebstätigkeit durch Sondereinflüsse positiv beeinflusst. Die Summe der Sondereinflüsse betrug 139 Millionen € nach –377 Millionen € im Jahr 2010. Grund für diese deutliche Verbesserung war vor allem das Abgangsergebnis aus der Einbringung unseres Styrolkunststoffgeschäfts in das Joint Venture Styrolution. Die Devestition verschiedener weiterer Geschäfte führte insgesamt zu Sonderbelastungen von 86 Millionen €; 2010 verzeichneten wir Sondererträge in Höhe von 31 Millionen €.

Für verschiedene Strukturmaßnahmen fielen 2011 Sonderbelastungen von 181 Millionen € an, nach 100 Millionen € im Vorjahr.

Die Integrationskosten in Höhe von 240 Millionen € betrafen fast ausschließlich die Integration der Cognis. 2010 waren Kosten sowohl für die Integration von Cognis als auch von Ciba entstanden.

Für sonstige Sachverhalte ergaben sich insgesamt Sondererträge in Höhe von 53 Millionen €. Im Vorjahr waren Sonderbelastungen von 146 Millionen € zu verzeichnen. Diese Verbesserung resultierte unter anderem aus der Aufhebung des 2009 von der Europäischen Union gegen Ciba verhängten Bußgeldes sowie Erträgen aus der Beilegung von Rechtsstreitigkeiten in den USA.

  Download (Download XLS xls, 18 kB)

Sondereinflüsse (Millionen €)

 

 

2011

2010

Integrationskosten

–240

–162

Strukturmaßnahmen

–181

–100

Devestitionen

507

31

Sonstige Belastungen und Erträge

53

–146

Summe im EBIT

139

–377

Sondereinflüsse im Finanzergebnis

829

Summe im Ergebnis vor Steuern

968

–377

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter