Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Seitenende

Catalysts

  • Umsatz dank starkem Geschäft mit Fahrzeug- und Chemiekatalysatoren und höherer Edelmetallpreise signifikant über Vorjahreswert
  • Ergebnis in günstigem Marktumfeld deutlich verbessert
  • Prognose 2012: Signifikantes Umsatz- und Ergebniswachstum durch weiterhin positive Entwicklung in der Automobil- und Chemieindustrie sowie höhere Preise für Basis- und Edelmetalle

Catalysts – Umsatz nach Regionen
(nach Sitz der Kunden)

Unser Geschäft profitierte 2011 vom anhaltenden Aufschwung der weltweiten Automobilindustrie und der deutlichen Erholung des Marktes für Chemiekatalysatoren. Der Umsatz mit Dritten erhöhte sich um 1.375 Millionen € auf 6.380 Millionen € (Mengen 13 %, Preise 17 %, Portfoliomaßnahmen 1 %, Währungen –4 %). Gestützt wurde dieses signifikante Umsatzwachstum durch steigende Edelmetallpreise. Höhere Kosten für Seltene Erden konnten wir größtenteils an den Markt weitergeben.

Wir haben den Absatz unserer Fahrzeugkatalysatoren in allen Regionen deutlich verbessert. Während benzinbetriebene Pkws in Nordamerika und Asien konstant stark nachgefragt wurden, stieg in Europa die Nachfrage nach Nutz- und Privatfahrzeugen mit Dieselmotor kräftig an.

Der Aufschwung in der Automobilindustrie wirkte sich auch auf die Geschäftsentwicklung unserer Einheit Precious and Base Metals Services positiv aus. Hier haben wir unsere Dienstleistungen auf dem Gebiet der Edel- und Nichtedelmetalle gebündelt, die im Wesentlichen Handelsaktivitäten umfassen. Der Umsatz verbesserte sich auf Grund höherer Edelmetallpreise um 378 Millionen € auf 2.860 Millionen €.

In diesem günstigen Marktumfeld konnten wir das Ergebnis der Betriebstätigkeit deutlich steigern.

Wir erwarten, dass unser Umsatz im Jahr 2012 erneut signifikant wachsen wird. Maßgeblich hierfür werden die weiterhin positive Entwicklung in der Automobil- und Chemieindustrie sowie steigende Preise für Basis- und Edelmetalle sein. Unsere Programme zur Verbesserung der operativen Exzellenz werden auch 2012 zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung beitragen. Das Ergebnis wird voraussichtlich signifikant über dem Niveau des Vorjahres liegen.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter