Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Seitenende

Care Chemicals

  • Umsatz vor allem dank Cognis-Einbeziehung deutlich verbessert
  • Ergebnis signifikant erhöht
  • Sonderbelastungen wegen Cognis-Integration gestiegen
  • Prognose 2012: Umsatzwachstum; signifikante Ergebnisverbesserung bei deutlich sinkenden Integrationsaufwendungen

Care Chemicals – Umsatz nach Regionen
(nach Sitz der Kunden)

Bei Care Chemicals konnten wir den Umsatz im Vorjahresvergleich nahezu verdoppeln: Er stieg um 2.419 Millionen € auf 5.174 Millionen €. Maßgeblich für diesen deutlichen Anstieg war die Einbeziehung der Cognis-Aktivitäten (Mengen 1 %, Preise 5 %, Portfoliomaßnahmen 84 %, Währungen –2 %).

Im ersten Halbjahr entwickelte sich unser Geschäft dank der starken Nachfrage erfolgreich. In einzelnen Produktlinien konnten wir wegen Lieferengpässen bei Vorprodukten die Nachfrage nicht voll bedienen. Deutlich gestiegene Rohstoffpreise haben wir in diesem Zeitraum über höhere Verkaufspreise an den Markt weitergegeben. Im Verlauf des zweiten Halbjahres schwächte sich die Nachfrage aus unseren Abnehmerbranchen ab, da unsere Kunden ihre Läger vor allem auf Grund zunehmender konjunktureller Unsicherheiten abbauten. Insgesamt lagen die Absatzmengen auf dem hohen Vorjahresniveau. Der schwächere US-Dollar wirkte sich negativ auf die Umsatzentwicklung aus.

Trotz hoher Sonderbelastungen haben wir das Ergebnis der Betriebstätigkeit gegenüber dem Vorjahr signifikant gesteigert. Die Sonderbelastungen ergaben sich insbesondere aus der Integration von Cognis. Sie lagen wie erwartet auf einem deutlich höheren Niveau als im Vorjahr.

Die Integration der Cognis-Aktivitäten verlief erfolgreich; wir haben alle wesentlichen Meilensteine plangemäß zum Ende des Jahres erreicht.

In Nanjing hat unsere erste nichtionische Tensid-Anlage in Asien früher als geplant den Betrieb aufgenommen. Außerdem haben wir die Kapazitäten für unser Hygienegeschäft in Nordamerika ausgebaut.

2012 streben wir an, stärker als der Markt zu wachsen und unseren Umsatz zu erhöhen. Wir gehen davon aus, dass das Ergebnis bei deutlich sinkenden Aufwendungen für die Integration von Cognis sowie stabilen Margen signifikant steigt.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter