Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Seitenende

Umgang mit Abfällen

  • Regelmäßige Audits bei externen Entsorgungsbetrieben
  • Altlastsanierung an zwei ehemaligen Ciba-Standorten weitgehend abgeschlossen
  • 1,97 Millionen Tonnen Abfall bei der Produktion 2011

BASF vermeidet und vermindert Abfälle, wo immer es möglich ist. Sofern sich keine Verwertungsmöglichkeit anbietet, entsorgen wir Abfälle ordnungsgemäß und umweltgerecht. Zur Überprüfung externer Entsorgungsbetriebe führen wir regelmäßige Audits durch. Bei Akquisitionen sorgen wir mit den gleichen Standards für einen verantwortungsvollen Umgang mit Deponien und Altlasten. 2011 haben wir nach aufwendiger Planung die Sanierungen zweier ehemaliger Mischdeponien weitgehend abgeschlossen. Es handelt sich dabei um Altlasten ehemaliger Ciba-Standorte.

Im Jahr 2011 fielen bei der Produktion weltweit 1,97 Millionen Tonnen Abfall an (2010: 1,86 Millionen Tonnen). Davon stammen 0,08 Millionen Tonnen aus der Erdgas- und Erdölexploration (2010: 0,06 Millionen Tonnen). 48,9 % der Abfälle konnten wir stofflich oder energetisch verwerten (2010: 48,5 %). Der Rest wurde entsorgt, davon 9,1 % unter Tage, 56,8 % durch Verbrennen, 34,1 % durch Deponieren. Entsprechend international gängiger Kategorien wurden rund 0,58 Millionen Tonnen der entsorgten Mengen als gefährliche und rund 0,43 Millionen Tonnen als nichtgefährliche Abfälle eingestuft. Dabei wurden 0,30 Millionen Tonnen an gefährlichen Abfällen zur fachgerechten Entsorgung von unseren Standorten abtransportiert.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter