Suche

Ergebnisrelevanz: 2%

Die Fundstellen können Sie zusätzlich über die Schaltflächen (vorherige Fundstelle (1/47)nächste Fundselle (3/47) ) erreichen. Innerhalb der Texte wird der gesuchte Begriff farblich markiert.

zurück zum Suchergebnis

4 – Berichterstattung nach
Segmenten und Regionen

Zum 1. Januar 2013 hat BASF ihre Organisationsstruktur optimiert. Das Geschäft wird seitdem von 14 (zuvor 15) Unternehmensbereichen geführt, die zu fünf (zuvor sechs) berichtspflichtigen Segmenten zusammengefasst sind. Die Zusammenfassung zu Segmenten erfolgt auf Grundlage der Geschäftsmodelle der Unternehmensbereiche. Das Segment Plastics wurde aufgelöst; dessen Geschäfte mit großvolumigen Produkten und Basispolymeren wurden in das Segment Chemicals integriert, die Geschäfte mit innovativen Kunststoffen im neuen Bereich Performance Materials im Segment Functional Materials & Solutions gebündelt. Segmente und Unternehmensbereiche tragen englische Bezeichnungen. Die Vorjahreswerte wurden an die geänderte Organisationsstruktur angepasst.

Das Segment Chemicals umfasst das klassische Chemiegeschäft mit Basischemikalien und Zwischenprodukten. Es bildet den Kern des Produktionsverbunds der BASF und ist Ausgangspunkt für einen Großteil der Wertschöpfungsketten. Neben der Belieferung der chemischen Industrie und weiterer Branchen stellt das Segment die Versorgung anderer Bereiche der BASF mit Chemikalien zur Herstellung höherveredelter Produkte sicher. Chemicals umfasst die Bereiche Petrochemicals, Monomers und Intermediates.

Das Segment Performance Products besteht aus den Unternehmensbereichen Dispersions & Pigments, Care Chemicals, Nutrition & Health, Paper Chemicals und Performance Chemicals. Maßgeschneiderte Produkte erlauben den Kunden, ihre Produktionsprozesse effizienter zu gestalten, oder verleihen ihren Produkten verbesserte Anwendungseigenschaften.

Im Segment Functional Materials & Solutions sind branchen- und kundenspezifische Systemlösungen, Dienstleistungen und innovative Produkte, insbesondere für die Automobil-, Elektro-, Chemie- und Bauindustrie, gebündelt. Es umfasst die Unternehmensbereiche Catalysts, Construction Chemicals, Coatings und Performance Materials.

Agricultural Solutions enthält den Unternehmensbereich Crop Protection, dessen Produkte Nutzpflanzen vor Pilzkrankheiten, Insekten und Unkräutern schützen, Ernteerträge sichern sowie zur biologischen Saatgutbehandlung dienen. Die Forschung in der Pflanzenbiotechnologie ist nicht dem Segment zugeordnet, sondern wird unter Sonstige berichtet.

Oil & Gas besteht aus dem gleichnamigen Unternehmensbereich mit den Arbeitsgebieten Exploration & Production sowie Natural Gas Trading.

Die keinem Unternehmensbereich zugeordneten Aktivitäten werden unter Sonstige ausgewiesen. Hierzu gehören Rohstoffverkäufe, Ingenieur- und sonstige Dienstleistungen sowie Vermietung und Verpachtung.

Mit der Konzernforschung erschließen wir bereichsübergreifend Wachstumsfelder und sichern langfristig die technologische und methodische Kompetenz der BASF. Hierzu gehört auch die Forschung in der Pflanzenbiotechnologie. Die Kosten der Konzernforschung werden nicht den Segmenten zugeordnet, sondern ebenso unter Sonstige ausgewiesen, wie die Kosten der Konzernzentrale, die die Aufwendungen für die Steuerung der BASF-Gruppe umfassen.

Ferner sind in Sonstige nicht den Segmenten zugeordnete Währungsergebnisse und Ergebnisse aus Sicherungsgeschäften gegen Rohstoffpreis- und Fremdwährungsrisiken enthalten. Außerdem werden hier Erträge und Aufwendungen aus dem Long-Term-Incentive-Programm (LTI-Programm) ausgewiesen.

Transfers zwischen den Segmenten werden grundsätzlich auf der Grundlage von Marktpreisen abgerechnet. Die Zuordnung von Vermögenswerten und deren Abschreibungen zu den Segmenten erfolgt entsprechend der wirtschaftlichen Verfügungsgewalt. Von mehreren Segmenten gemeinsam genutzte Vermögenswerte werden nach der anteiligen Nutzung zugeordnet.

  (XLS:) Download (xls, 22 kB)

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) von Sonstige (Millionen €)

 

2013

2012

Kosten der Konzernforschung

–386

–391

Kosten der Konzernzentrale

–237

–255

Sonstige Geschäfte

251

871

Währungsergebnisse, Sicherungsgeschäfte und sonstige Bewertungseffekte

–190

–454

Übrige Aufwendungen und Erträge

–102

14

Ergebnis der Betriebstätigkeit von Sonstige

–664

–215

Der Rückgang des Ergebnisses der Betriebstätigkeit von Sonstige ist vor allem darauf zurückzuführen, dass im Vorjahr in den Sonstigen Geschäften das Abgangsergebnis des Düngemittelgeschäfts in Höhe von 645 Millionen € enthalten war.

Die Verbesserung in der Position Währungsergebnisse, Sicherungsgeschäfte und sonstige Bewertungseffekte resultierte vor allem aus geringeren Aufwendungen für das Long-Term-Incentive-Programm im Jahr 2013. Diese lagen mit 104 Millionen € um 195 Millionen € unter dem Vorjahreswert. Außerdem verbesserte sich das Ergebnis aus der Währungsumrechnung und aus Sicherungsgeschäften.

  (XLS:) Download (xls, 22 kB)

Vermögen von Sonstige (Millionen €)

 

2013

2012

Vermögen der unter Sonstige erfassten Geschäfte

3.351

3.152

Finanzanlagen

630

613

Latente Steueransprüche

992

1.473

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente/kurzfristige Wertpapiere

1.832

1.661

Vermögenswerte aus überdeckten Pensionsplänen

47

41

Übrige Forderungen/Rechnungsabgrenzungsposten/operativ nicht zugeordnetes Vermögen der Veräußerungsgruppe

2.416

1.845

Vermögen von Sonstige

9.268

8.785

  (XLS:) Download (xls, 22 kB)

Überleitungsrechnung Oil & Gas (Millionen €)

 

2013

2012

Ergebnis der Betriebstätigkeit

2.516

1.676

Beteiligungsergebnis

–2

–8

Übriges Ergebnis

71

–122

Ergebnis vor Ertragsteuern

2.585

1.546

Ertragsteuern

–673

–181

Jahresüberschuss

1.912

1.365

Anteile anderer Gesellschafter

–132

–164

Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter

1.780

1.201

Die Überleitungsrechnung Oil & Gas leitet das Ergebnis der Betriebstätigkeit des Segments Oil & Gas über auf den Beitrag des Segments zum Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter der BASF-Gruppe.

Die Verbesserung des Ergebnisses der Betriebstätigkeit resultierte im Wesentlichen aus der Umstufung der GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, und einem Sonderertrag infolge des Abgangs eines 15-prozentigen Anteils am Entwicklungsprojekt Edvard Grieg im Gegenzug zum Erwerb von Vermögenswerten von Statoil ASA. Auf Grund der niedrigen, zum Teil regulierten lokalen Gaspreise wurden in Argentinien im Rahmen des New Gas Price Scheme (NGPS) Preiskompensationen für Gasproduzenten eingeführt. Diese führten im Jahr 2013 zu höheren Sonstigen betrieblichen Erträgen.

Das Übrige Ergebnis von Oil & Gas umfasst die nicht im Ergebnis der Betriebstätigkeit des Segments erfassten Aufwendungen und Erträge, das Zinsergebnis sowie das Übrige Finanzergebnis. Sein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr erklärt sich vor allem aus Währungseffekten.

Der Anstieg der Steuerquote resultierte im Wesentlichen aus hohen Steuerentlastungen im Vorjahr im Zusammenhang mit Wertberichtigungen auf ein Projekt zur Entwicklung eines norwegischen Ölfeldes.

Tabelle vergrößern
(XLS:) Download (xls, 23 kB)

Segmente 2013 (Millionen €)

 

Chemicals

Performance Products

Functional Materials & Solutions

Agricultural Solutions

Oil & Gas

davon Ex-
ploration &
Production

Sonstige

BASF-
Gruppe

Umsatz

16.994

15.534

17.252

5.227

14.776

2.929

4.190

73.973

Transfers zwischen den Segmenten

6.388

489

835

36

1.160

305

53

8.961

Umsatz inklusive Transfers

23.382

16.023

18.087

5.263

15.936

3.234

4.243

82.934

Ergebnis der Betriebstätigkeit

2.086

1.100

1.027

1.208

2.516

1.659

–664

7.273

Vermögen

10.908

13.614

11.899

6.777

11.916

7.731

9.268

64.382

davon Geschäfts-/Firmenwerte

56

1.967

2.032

1.796

959

959

62

6.872

Immaterielle Vermögenswerte

256

1.818

1.331

364

1.529

1.527

65

5.363

Sachanlagen

5.383

4.154

2.722

925

4.213

3.314

857

18.254

Schulden

3.122

4.078

2.751

1.374

3.099

2.207

22.169

36.593

Forschungskosten

178

377

367

469

53

53

391

1.835

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

1.958

1.497

611

324

2.954

2.834

169

7.513

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

870

887

471

167

628

474

131

3.154

davon Wertminderung

95

58

20

1

54

54

10

238

Tabelle vergrößern
(XLS:) Download (xls, 23 kB)

Segmente 2012 (Millionen €)

 

Chemicals

Performance Products

Functional Materials & Solutions

Agricultural Solutions

Oil & Gas

davon Ex-
ploration &
Production

Sonstige

BASF-
Gruppe

Umsatz

17.887

15.713

17.049

4.679

12.740

2.584

4.061

72.129

Transfers zwischen den Segmenten

5.947

457

419

29

1.104

3

112

8.068

Umsatz inklusive Transfers

23.834

16.170

17.468

4.708

13.844

2.587

4.173

80.197

Ergebnis der Betriebstätigkeit

2.173

1.276

806

1.026

1.676

1.187

–215

6.742

Vermögen

10.559

13.457

12.146

6.527

11.252

5.766

8.785

62.726

davon Geschäfts-/Firmenwerte

70

1.906

2.161

1.870

325

325

52

6.384

Immaterielle Vermögenswerte

180

1.858

1.527

424

1.759

1.740

61

5.809

Sachanlagen

4.693

3.867

2.455

785

4.042

1.727

768

16.610

Schulden

3.600

4.355

3.182

1.485

3.199

1.370

21.284

37.105

Forschungskosten

184

345

348

430

32

32

393

1.732

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

1.324

764

760

1.054

1.172

768

189

5.263

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

848

814

557

156

769

588

123

3.267

davon Wertminderung

38

95

200

200

2

335

  (XLS:) Download (xls, 23 kB)

Regionen 2013 (Millionen €)

 

Europa

davon
Deutsch-
land

Nord-
amerika

Asien-
Pazifik

Süd-
amerika, Afrika, Naher Osten

BASF-Gruppe

Sitz der Kunden

 

 

 

 

 

 

Umsatz

41.221

14.446

14.272

12.450

6.030

73.973

Anteil (%)

55,7

19,5

19,3

16,8

8,2

100,0

Sitz der Gesellschaften

 

 

 

 

 

 

Umsatz

43.335

31.571

14.573

11.679

4.386

73.973

Umsatz inklusive Transfers

50.307

36.984

17.025

12.188

4.580

84.100

Ergebnis der Betriebstätigkeit

4.598

2.189

1.488

817

370

7.273

Vermögen

39.016

22.022

12.683

8.797

3.886

64.382

davon Sachanlagen

10.968

5.784

3.740

2.476

1.070

18.254

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

5.586

1.766

782

696

449

7.513

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

2.083

1.075

663

300

108

3.154

Mitarbeiter (31. Dezember)

70.977

52.523

16.996

16.708

7.525

112.206

  (XLS:) Download (xls, 23 kB)

Regionen 2012 (Millionen €)

 

Europa

davon
Deutsch-
land

Nord-
amerika

Asien-
Pazifik

Süd-
amerika, Afrika, Naher Osten

BASF-Gruppe

Sitz der Kunden

 

 

 

 

 

 

Umsatz

39.428

15.210

13.992

12.546

6.163

72.129

Anteil (%)

54,7

21,1

19,4

17,4

8,5

100,0

Sitz der Gesellschaften

 

 

 

 

 

 

Umsatz

41.445

29.320

14.441

11.694

4.549

72.129

Umsatz inklusive Transfers

48.263

34.775

16.899

12.161

4.744

82.067

Ergebnis der Betriebstätigkeit

4.557

2.249

969

855

361

6.742

Vermögen

36.782

22.431

13.301

8.751

3.892

62.726

davon Sachanlagen

9.880

6.399

3.720

2.183

827

16.610

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

2.570

1.557

1.838

539

316

5.263

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

2.166

1.080

662

332

107

3.267

Mitarbeiter (31. Dezember)

70.638

52.362

16.665

16.406

7.073

110.782