150 Jahre BASF

Unsere Innovationen haben beeinflusst, wie wir heute leben. Aber welche Bedürfnisse hat die Gesellschaft von morgen? Drei große Zukunftsfragen leiten uns im Jubiläumsjahr: Wie werden die Städte aussehen, in denen wir in Zukunft wohnen? Woher kommt die Energie, die wir brauchen? Wie kann es gesunde Nahrung für alle geben? An welchen Antworten wir bei BASF arbeiten, lesen Sie auf den nächsten Seiten.

Städtisches Leben

  • Raum schaffen, wo Raum knapp ist

    Großstädte auf der ganzen Welt stehen vor enormen Herausforderungen. Die Bevölkerung der Städte wächst stetig, für immer mehr Menschen muss Wohn- und Arbeitsraum geschaffen werden. Doch der Platz ist begrenzt.

    Mehr lesen
  • Städtische Lebensadern

    Vielfältige Verkehrsmittel prägen das Bild des städtischen Lebens. Straßen, Schienen, Tunnel – sie sind die Lebensadern der Stadt. Gerade Pendler sind auf eine schnelle und zuverlässige Anbindung angewiesen.

    Mehr lesen
  • Der Durst der Städte

    Städte haben einen hohen Bedarf an Ressourcen, wie zum Beispiel Wasser. Dabei sind viele bestehende Infrastrukturen für die Wasserversorgung in den Ballungsräumen schon jetzt am Limit.

    Mehr lesen

Intelligente Energie

  • Die Kraft von Sonne und Wind

    Sie stehen für erneuerbare Energie und produzieren Strom aus natürlichen Ressourcen: Solar- und Windkraftanlagen. In vielen von ihnen steckt das Know-how von BASF, um Effizienz und Langlebigkeit zu verbessern.

    Mehr lesen
  • Häuser als Kraftwerke

    Häuser brauchen Energie – für Licht und Elektrogeräte, für Heizungen und Klimaanlagen. Durch Entwicklungen, wie beispielsweise Passivhäuser, hat sich der Energiehaushalt von modernen Gebäuden schon deutlich verbessert.

    Mehr lesen
  • Stromtransport der Zukunft

    Bei der Übertragung von Strom durch herkömmliche Kupferleitungen geht immer ein Teil der elektrischen Energie als Wärme verloren. Hochtemperatur-Supraleiter dagegen können deutlich höhere Strommengen transportieren.

    Mehr lesen
  • Wahre Energiebündel

    Auch im Bereich Mobilität nimmt Strom eine zunehmend bedeutende Rolle ein. Schätzungen zufolge werden im Jahr 2020 rund 1,2 Milliarden Autos auf der Erde unterwegs sein, gut 300 Millionen mehr als heute, die meisten in städtischen Ballungsräumen.

    Mehr lesen
  • Hält Notebooks auf Spannung

    Ob Smartphones, Tablet-PCs oder Notebooks – dank ihrer vielseitigen Funktionen gehören die mobilen Geräte zu unserem Alltag. Für diese komplexe Elektronik müssen die einzelnen Bestandteile besonders leistungsfähig sein.

    Mehr lesen

Ernährung

  • Vor Ort auf dem Feld

    Um Ernteerträge weltweit zu sichern, schützen unsere Pflanzenschutzmittel vor Pilzkrankheiten, Schädlingsinsekten oder Unkräutern und erhöhen die Qualität landwirtschaftlicher Produkte. Eine der schädlichsten Sojabohnenkrankheiten ist der asiatische Sojabohnenrost – eine Pilzkrankheit.

    Mehr lesen
  • Landwirtschaft 2.0

    Moderne landwirtschaftliche Betriebe setzen zunehmend auf Hightech. Ein Landwirt, der bei seiner Feldarbeit vom Tablet-PC oder Smartphone unterstützt wird, ist heute keine Seltenheit mehr.

    Mehr lesen
  • Ausgewogene Ernährung fördern

    Vitamin-A-Mangel ist ein ernstes Problem in über 70 Ländern der Welt. Jedes Jahr sterben eine Million Kinder an den Folgen dieses Mangels. Er kann zu Erblindung führen und macht Kinder anfälliger für oft tödliche Infektionen wie Masern und Lungenentzündung.

    Mehr lesen