Service
Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung: 11.03.2010
Seitenende
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

4 – Berichterstattung nach Segmenten und Regionen

Das weltweite Geschäft der BASF wird von Unternehmensbereichen geführt, die zu sechs berichtspflichtigen Segmenten zusammengefasst sind. Die Segmente und Unternehmensbereiche tragen englische Bezeichnungen.

Chemicals setzt sich aus den Unternehmensbereichen Inorganics, Petrochemicals und Intermediates zusammen. Zum 1. Januar 2009 wurden die Aktivitäten der BASF Fuel Cell GmbH von Sonstige in den Unternehmensbereich Inorganics umgegliedert.

Plastics besteht aus den Unternehmensbereichen Performance Polymers und Polyurethanes. Zum 1. Januar 2009 wurde das Geschäft mit Styrol-Copolymeren aus dem Unternehmensbereich Performance Polymers zu Styrenics umgegliedert. Styrenics gehört keinem Segment an, sondern wird unter Sonstige ausgewiesen.

Performance Products enthielt im ersten Quartal 2009 die Unternehmensbereiche Acrylics & Dispersions, Care Chemicals und Performance Chemicals. Die Geschäfte der zum 9. April 2009 akquirierten Ciba Holding AG wurden überwiegend als Teil der Unternehmensbereiche von Performance Products ausgewiesen.

Um den Veränderungen unseres Portfolios infolge der Akquisition der Ciba Holding AG Rechnung zu tragen, wurden zum 1. April 2009 die Unternehmensbereiche von Performance Products neu strukturiert. Die Vorjahreszahlen der Segmentberichterstattung sind entsprechend angepasst worden.

Dem Segment wurde der neue Unternehmensbereich Paper Chemicals zugeordnet. Er umfasst das Geschäft mit Papierchemikalien und -bindern sowie mit Kaolinmineralien, das zuvor vom Unternehmensbereich Acrylics & Dispersions betrieben wurde. Im dritten Quartal 2009 haben wir auch das Ciba-Geschäft mit Produkten für die Papierherstellung in den Unternehmensbereich Paper Chemicals integriert.

Der Unternehmensbereich Acrylics & Dispersions wurde zum zweiten Quartal 2009 in Dispersions & Pigments umbenannt. Dort haben wir das Geschäft mit Rohstoffen für die Lack- und Anstrichmittelindustrie gebündelt. Dazu wurde das Dispersionsgeschäft durch das Geschäft mit Pigmenten und Harzen des Unternehmensbereichs Performance Chemicals ergänzt. Das Geschäft mit Acrylmonomeren wurde dem Bereich Petrochemicals zugeordnet, der damit die zentralen Stufen der Propylen-Wertschöpfungskette zusammenfasst. Das Geschäft mit Superabsorbern wird im Bereich Care Chemicals weitergeführt. Seit dem dritten Quartal 2009 sind auch alle Coatings-Effects-Aktivitäten von Ciba Teil des Bereichs Dispersions & Pigments.

Im Unternehmensbereich Care Chemicals bündelt die BASF neben den Arbeitsgebieten Human- und Tierernährung sowie Pharma jetzt alle Geschäfte in den Bereichen Körperpflege und Hygiene. Durch die Zuordnung des Superabsorbergeschäfts wurde das Portfolio von Care Chemicals mit endverbrauchernahen Produkten im Hygienebereich gestärkt. Im dritten Quartal wurde das Ciba-Geschäft Home & Personal Care in den Unternehmensbereich Care Chemicals integriert.

Der Unternehmensbereich Performance Chemicals bietet innovative und spezifische Lösungen für zahlreiche weiterverarbeitende Industrien. Dazu zählen zum Beispiel die kunststoffverarbeitende Industrie, Automobilzulieferer, Raffinerien, Anwender von Ölfeld- und Bergbauchemikalien oder auch Leder- und Textilverarbeiter. Seit dem dritten Quartal 2009 gehört auch das Ciba-Geschäft Plastic Additives sowie zum überwiegenden Teil das Ciba-Geschäft Water Treatment zum Bereich Performance Chemicals.

Functional Solutions umfasst die Unternehmensbereiche Catalysts, Construction Chemicals und Coatings.

Agricultural Solutions enthält den Unternehmensbereich Crop Protection.

Oil & Gas besteht aus dem gleichnamigen Unternehmensbereich mit den Arbeitsgebieten Exploration & Production und Natural Gas Trading.

Die keinem Unternehmensbereich zugeordneten Aktivitäten werden unter Sonstige ausgewiesen. Sie umfassen insbesondere Styrenics sowie unser Düngemittelgeschäft. Darüber hinaus sind unter Sonstige Rohstoffverkäufe, Ingenieur- und sonstige Dienstleistungen sowie Vermietung und Verpachtung ausgewiesen.

Die Kosten der Konzernzentrale umfassen die Aufwendungen für die Steuerung der BASF-Gruppe und werden nicht den Segmenten zugeordnet, sondern unter Sonstige ausgewiesen.

Mit der Konzernforschung, die ebenfalls unter Sonstige ausgewiesen wird, erschließen wir bereichsübergreifend Wachstumsfelder und sichern langfristig die technologische und methodische Kompetenz der BASF.

In Sonstige ausgewiesene Ergebnisse aus der Währungsumrechnung umfassen den Segmenten nicht zugeordnete Ergebnisse aus der Absicherung zukünftiger Fremdwährungsumsätze, aus der Absicherung von Fremdwährungspositionen durch Makro-Hedges sowie aus der Umrechnung von Finanzverbindlichkeiten. Des Weiteren sind in Sonstige Aufwendungen und Erträge aus dem BASF-Optionsprogramm sowie den Segmenten nicht zugeordnete Ergebnisse aus Sicherungsgeschäften gegen Rohstoffpreisrisiken enthalten.

Transfers zwischen den Segmenten werden fast ausschließlich auf der Grundlage von Marktpreisen abgerechnet. Die Zuordnung von Vermögenswerten und deren Abschreibungen zu den Segmenten erfolgt der wirtschaftlichen Verfügungsgewalt entsprechend. Von mehreren Segmenten gemeinsam genutzte Vermögenswerte werden nach der anteiligen Nutzung zugeordnet.

  Download (Download XLS xls, 16 kB)

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) von Sonstige (Millionen €)

 

 

2009

2008

Kosten der Konzernforschung

–319

–312

Kosten der Konzernzentrale

–209

–243

Styrenics, Düngemittel, sonstige Geschäfte

339

49

Währungsergebnisse, Sicherungsgeschäfte und sonstige Bewertungseffekte

–512

–209

Übrige Aufwendungen und Erträge

74

–198

 

–627

–913

  Download (Download XLS xls, 16 kB)

Vermögen von Sonstige (Millionen €)

 

 

2009

2008

Vermögen der unter Sonstige erfassten Geschäfte

2.647

3.232

Finanzanlagen

2.960

3.093

Latente Steueransprüche

1.042

930

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente/kurzfristige Wertpapiere

1.850

2.811

Vermögenswerte aus überdeckten Pensionsplänen

549

165

Übrige Forderungen/Rechnungsabgrenzungsposten

1.513

2.512

 

10.561

12.743

Die Überleitungsrechnung Oil & Gas leitet das Ergebnis der Betriebstätigkeit des Segments Oil & Gas über auf den Beitrag des Segments zum Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter der BASF-Gruppe.

Das Übrige Ergebnis von Oil & Gas umfasst die nicht im Ergebnis der Betriebstätigkeit des Segments erfassten Aufwendungen und Erträge, das Zinsergebnis sowie das Übrige Finanzergebnis. Der Anstieg des Beteiligungsergebnisses resultierte vor allem aus Gewinnen bei OAO Severneftegazprom, bei der im Vorjahr Verluste aus Darlehensverpflichtungen in US-Dollar und Euro auf Grund der Abwertung des russischen Rubel entstanden waren. Der Rückgang des Übrigen Ergebnisses beruhte insbesondere auf nicht den Segmenten zugeordneten Ergebnissen aus Geschäften zur Absicherung von Fremdwährungsrisiken, die unter Sonstige erfasst werden.

Die nicht anrechenbaren Ölfördersteuern sanken gegenüber dem Vorjahr wegen des niedrigeren Ölpreises.

  Download (Download XLS xls, 16 kB)

Überleitungsrechnung Oil & Gas (Millionen €)

 

 

2009

2008

Ergebnis der Betriebstätigkeit

2.289

3.844

Beteiligungsergebnis

62

–68

Übriges Ergebnis

–243

121

Ergebnis vor Ertragsteuern

2.108

3.897

Ertragsteuern

1.223

2.573

davon nicht anrechenbare ausländische Ertragsteuern für die Ölförderung

870

1.851

Jahresüberschuss

885

1.324

Anteile anderer Gesellschafter

173

373

Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter

712

951

Download (Download XLS xls, 18 kB)

Segmente

 

 

 

 

 

 

 

 

2009 (Millionen €)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chemicals

Plastics

Performance
Products

Functional Solutions

Agricultural Solutions

Oil & Gas

davon Exploration
& Production

Sonstige

BASF-Gruppe

Umsatz

7.515

7.128

9.356

7.115

3.646

11.356

3.847

4.577

50.693

Veränderung (%)

–32,7

–21,8

15,2

–24,2

7,0

–21,4

–27,5

–31,2

–18,6

Transfers zwischen den Segmenten

3.564

363

319

147

33

702

38

245

5.373

Umsatz inklusive Transfers

11.079

7.491

9.675

7.262

3.679

12.058

3.885

4.822

56.066

Ergebnis der Betriebstätigkeit

735

554

–150

107

769

2.289

1.781

–627

3.677

Veränderung (%)

–46,3

2,8

.

–29,1

9,1

–40,5

–46,3

31,3

–43,1

Vermögen

5.688

4.530

9.242

8.265

4.681

8.301

4.997

10.561

51.268

davon Geschäfts-/Firmenwerte

22

115

1.214

1.894

1.366

389

389

69

5.069

Sachanlagen

3.446

2.353

3.390

1.514

592

3.980

1.930

1.010

16.285

Schulden

1.384

1.053

2.412

2.003

1.046

2.669

1.516

22.092

32.659

Forschungskosten

129

126

285

163

355

13

13

327

1.398

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

482

249

3.753

174

183

1.012

647

119

5.972

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

836

440

1.076

404

204

541

407

210

3.711

davon Wertminderung

183

7

377

38

.

.

.

2

607

Download (Download XLS xls, 18 kB)

2008 (Millionen €)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chemicals

Plastics

Performance
Products

Functional Solutions

Agricultural Solutions

Oil & Gas

davon Exploration
& Production

Sonstige

BASF-Gruppe

Umsatz

11.171

9.116

8.125

9.388

3.409

14.445

5.308

6.650

62.304

Veränderung (%)

10,2

–4,7

0,5

–1,1

8,7

37,3

21,6

–5,3

7,5

Transfers zwischen den Segmenten

5.182

766

345

147

28

1.235

237

465

8.168

Umsatz inklusive Transfers

16.353

9.882

8.470

9.535

3.437

15.680

5.545

7.115

70.472

Ergebnis der Betriebstätigkeit

1.369

539

768

151

705

3.844

3.319

–913

6.463

Veränderung (%)

–28,6

–53,9

20,4

–65,1

36,6

26,8

33,5

.

–11,7

Vermögen

6.121

4.826

5.769

8.693

4.352

8.356

4.740

12.743

50.860

davon Geschäfts-/Firmenwerte

148

119

749

1.898

1.383

381

381

70

4.748

Sachanlagen

3.641

2.510

2.072

1.562

502

3.638

1.830

1.107

15.032

Schulden

1.655

1.033

1.204

2.100

929

3.107

1.487

22.110

32.138

Forschungskosten

146

142

223

186

325

10

10

323

1.355

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

601

470

360

234

196

1.651

1.364

122

3.634

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

684

408

437

413

200

565

425

392

3.099

davon Wertminderung

62

.

38

50

.

.

.

141

291

  Download (Download XLS xls, 18 kB)

Regionen

 

 

 

 

 

2009 (Millionen €)

 

 

 

 

 

 

 

Europa

davon Deutsch-
land

Nord-
amerika

Asien, Pazifischer Raum

Süd-
amerika, Afrika, Naher Osten

BASF-Gruppe

Sitz der Kunden

 

 

 

 

 

 

Umsatz

28.532

10.666

9.423

8.706

4.032

50.693

Veränderung (%)

–22,2

–22,7

–21,0

–6,6

–7,5

–18,6

Anteil (%)

56,2

21,0

18,6

17,2

8,0

100,0

Sitz der Gesellschaften

 

 

 

 

 

 

Umsatz

30.375

21.543

9.320

7.997

3.001

50.693

Umsatz inklusive Transfers

34.393

24.729

10.564

8.263

3.164

56.384

Ergebnis der Betriebstätigkeit

2.390

1.855

495

503

289

3.677

Vermögen

31.994

18.790

10.139

6.392

2.743

51.268

davon Sachanlagen

9.789

6.006

3.351

2.526

619

16.285

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

4.194

2.101

1.123

521

134

5.972

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

2.429

1.242

750

428

104

3.711

Mitarbeiter (31. Dezember)

67.621

48.586

15.945

14.817

6.396

104.779

  Download (Download XLS xls, 17 kB)

2008 (Millionen €)

 

 

 

 

 

 

Europa

davon Deutsch-
land

Nord-
amerika

Asien, Pazifischer Raum

Süd-
amerika, Afrika, Naher Osten

BASF-Gruppe

Sitz der Kunden

 

 

 

 

 

 

Umsatz

36.693

13.796

11.932

9.320

4.359

62.304

Veränderung (%)

13,4

15,3

–2,7

6,4

7,5

Anteil (%)

58,8

22,1

19,2

15,0

7,0

100,0

Sitz der Gesellschaften

 

 

 

 

 

 

Umsatz

38.652

27.497

11.937

8.664

3.051

62.304

Umsatz inklusive Transfers

42.874

30.626

13.050

8.911

3.197

68.032

Ergebnis der Betriebstätigkeit

5.822

4.744

73

254

314

6.463

Vermögen

32.704

19.950

9.991

5.771

2.394

50.860

davon Sachanlagen

8.778

5.485

3.227

2.477

550

15.032

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

2.818

1.249

542

172

102

3.634

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

1.801

1.011

690

510

98

3.099

Mitarbeiter (31. Dezember)

61.889

47.364

15.168

13.734

6.133

96.924

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter