Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
10. Mär. 2011
Seitenende
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

13 – Sachanlagen

  Download (Download XLS xls, 17 kB)

Entwicklung der Sachanlagen 2010 (Millionen €)

 

 

 

Grundstücke, grundstücks- gleiche Rechte und Bauten

Technische Anlagen und Maschinen

Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäfts- ausstattung

Anlagen
im Bau

Gesamt

Anschaffungs- und Herstellungskosten

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2010

8.071

38.833

2.936

2.103

51.943

Veränderungen des Konsolidierungskreises

34

–2

21

–7

46

Zugänge

368

983

142

1.801

3.294

Abgänge

–57

–464

–107

–36

–664

Umbuchungen

96

–507

–28

–857

–1.296

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

281

1.006

81

41

1.409

Stand am 31.12.2010

8.793

39.849

3.045

3.045

54.732

Abschreibungen

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2010

4.561

28.725

2.359

13

35.658

Veränderungen des Konsolidierungskreises

14

–20

17

–7

4

Zugänge

276

2.192

199

2.667

Abgänge

–26

–399

–98

–523

Umbuchungen

–12

–1.057

–56

–1.125

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

105

645

61

–1

810

Stand am 31.12.2010

4.918

30.086

2.482

5

37.491

Nettobuchwert am 31.12.2010

3.875

9.763

563

3.040

17.241

Die Zugänge bei Sachanlagen resultierten im Jahr 2010 insbesondere aus Zugängen im Rahmen der Akquisition der Cognis und der damit verbundenen vorläufigen Kaufpreisaufteilung. Die Zugänge zum Anlagevermögen aus der Akquisition beliefen sich auf 833 Millionen €. Weitere Investitionen betrafen im Jahr 2010 insbesondere die Erweiterung der Ecoflex/Ecovio-Anlage in Ludwigshafen, den Bau von Erdgaspipelines in Europa (insbesondere OPAL und NEL), Erweiterungsmaßnahmen am Standort Nanjing/China, den Bau einer Oleum/Schwefelsäure-Anlage in Antwerpen/Belgien sowie einer Produktionsanlage für Methylamine in Geismar/Louisiana. Die in den Umbuchungen ausgewiesenen Beträge resultierten insbesondere aus der Umstufung ausgewählter Sachanlagen des Styrolkunststoffgeschäfts in zur Veräußerung gehaltene Vermögenswerte.
Mehr zur Veräußerungsgruppe unter Anmerkung 2

Im Jahr 2010 wurden Wertminderungen in Höhe von 128 Millionen € erfasst. Im Zusammenhang mit der Restrukturierung der im Jahr 2009 akquirierten Ciba wurden Wertminderungen in Höhe von 68 Millionen € erfasst, insbesondere an unserem Standort in Grenzach.

Die Veränderungen des Konsolidierungskreises betrafen überwiegend die erstmalige quotale Einbeziehung der N.E. Chemcat Corporation, Tokio/Japan.

Eine im Jahr 2008 erfasste Wertminderung unseres Standorts Altamira/Mexiko wurde im Jahr 2010 infolge der deutlich verbesserten Geschäftsentwicklung wieder zugeschrieben. Diese Zuschreibung in Höhe von 40 Millionen € ist in den Umbuchungen enthalten.

  Download (Download XLS xls, 17 kB)

Entwicklung der Sachanlagen 2009 (Millionen €)

 

 

 

Grundstücke, grundstücks- gleiche Rechte und Bauten

Technische Anlagen und Maschinen

Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäfts- ausstattung

Anlagen
im Bau

Gesamt

Anschaffungs- und Herstellungskosten

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2009

7.470

36.979

2.817

1.881

49.147

Veränderungen des Konsolidierungskreises

–7

–3

1

–9

Zugänge

633

1.653

172

1.668

4.126

Abgänge

–167

–746

–115

–26

–1.054

Umbuchungen

163

1.123

75

–1.399

–38

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

–21

–173

–14

–21

–229

Stand am 31.12.2009

8.071

38.833

2.936

2.103

51.943

Abschreibungen

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2009

4.427

27.357

2.325

6

34.115

Veränderungen des Konsolidierungskreises

–12

–6

–18

Zugänge

281

2.142

183

8

2.614

Abgänge

–128

–695

–105

–1

–929

Umbuchungen

–2

27

–34

–9

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

–5

–100

–10

–115

Stand am 31.12.2009

4.561

28.725

2.359

13

35.658

Nettobuchwert am 31.12.2009

3.510

10.108

577

2.090

16.285

Im Rahmen der Akquisition der Ciba und der damit verbundenen Kaufpreisaufteilung ist im Jahr 2009 Anlagevermögen im Wert von 1.766 Millionen € zugegangen. Darüber hinaus tätigten wir im Jahr 2009 vor allem Erweiterungsinvestitionen an unserem Standort Ludwigshafen, insbesondere in die Synthesegas-Anlage, den Bau der Anlage zur Herstellung von Cyclododecanon sowie die Kapazitätserweiterung der Ecoflex/Ecovio-Anlage und den Anschluss an die Propylenpipeline. Weiterhin wurden Investitionen in die Harz-Anlage in Wyandotte/Michigan, die Polyol-Anlage in Geismar/Louisiana, den Neubau der Oleum/Schwefelsäure-Anlage und der Deacon-Anlage in Antwerpen/Belgien sowie den Bau der OPAL-Erdgasleitung und die Entwicklung von Erdgasfeldern in Norwegen getätigt.

Insgesamt wurden 106 Millionen € Wertminderungen erfasst. Wertminderungen in Höhe von 67 Millionen € im Jahr 2009 fielen im Rahmen der Restrukturierung der akquirierten Ciba-Standorte an und wurden im Wesentlichen als Sondereinfluss im Segment Performance Products ausgewiesen.

Weitere Wertminderungen wurden im Segment Chemicals für Restrukturierungen an den Standorten Feluy/Belgien und Frankfurt/Deutschland sowie im Segment Functional Solutions am Standort Nanjing/China ausgewiesen.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter