Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
10. Mär. 2011
Seitenende
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

Märkte und Standorte

Die BASF-Gruppe

  • Sechs Verbundstandorte und rund 390 weitere Produktionsstandorte weltweit; etwa 109.000 Mitarbeiter
  • Ludwigshafen ist größter BASF-Verbundstandort und zugleich Ausgangspunkt des Verbundkonzepts
  • Verbund: Intelligente Vernetzung von Anlagen zur ressourcen- und energiesparenden Produktion; Wissens- und Forschungsverbund

Die BASF ist in mehr als achtzig Ländern mit Gesellschaften vertreten und liefert Produkte an eine Vielzahl von Geschäftspartnern nahezu überall auf der Welt. 2010 erzielten wir 52 % unseres Umsatzes mit Kunden in Europa, davon 30 Prozentpunkte im Segment Oil & Gas. Auf die Region Nordamerika entfielen 20 %, auf Asien, Pazifischer Raum 20 % und auf Südamerika, Afrika, Naher Osten 8 %. Wir betreiben weltweit sechs Verbundstandorte und rund 390 weitere Produktionsstandorte. Unser Verbund in Ludwigshafen ist der größte integrierte Chemiestandort der Welt. Hier wurde das Verbundprinzip entwickelt, kontinuierlich optimiert und später an weiteren Standorten realisiert. Im Energieverbund werden beispielsweise Produktionen und Energiebedarfe intelligent vernetzt, so dass Prozesswärme anderen Betrieben als Energie zur Verfügung steht – das spart Primärressourcen und Kosten. Neben dem Energieverbund ist der Wissensverbund ein wesentlicher Bestandteil der Verbundidee. Expertenwissen bündeln wir in unseren Technologieplattformen und Kompetenzzentren.

Wichtigste Forschungsstandorte

  • Europa: Ludwigshafen, Basel, Münster, Trostberg, Lemförde
  • Nordamerika: Research Triangle Park, Iselin, Wyandotte, Tarrytown
  • Asien, Pazifischer Raum: Schanghai, Singapur, Chandivali
  • Südamerika, Afrika, Naher Osten: Guaratinguetá

Standorte der BASF

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter