Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
10. Mär. 2011
Seitenende
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

Aus- und Weiterbildung

  • Weltweit 2.442 Auszubildende in über 60 Berufen
  • Rund 155 Millionen € in Aus- und Weiterbildung investiert
  • Über 87.000 Mitarbeiter haben weltweit an Schulungen teilgenommen
  • Programme zum Wissenstransfer
  • Neue globale Initiative zur Personalentwicklung gestartet

Ausbildung

Weltweit bildet BASF in 16 Ländern 2.442 Jugendliche in über 60 Berufen aus. 1.115 Auszubildende begannen 2010 bei deutschen Gruppengesellschaften sowie im BASF Ausbildungsverbund ihre Ausbildung. Seit 2004 schafft BASF mit derzeit rund 700 Partnerbetrieben im Ausbildungsverbund zusätzliche Ausbildungsplätze in Deutschland und bildet heute gemeinsam 3.572 Jugendliche aus. 96 % der Ausgebildeten der BASF SE erhielten 2010 nach bestandener Abschlussprüfung ein Übernahmeangebot. Im BASF Ausbildungsverbund lag diese Quote bei 77 %. Weltweit haben wir in unsere Auszubildenden 2010 rund 71,9 Millionen € investiert sowie circa 23,7 Millionen € für den Ausbildungsverbund als Teil unseres gesellschaftlichen Engagements.

In Austauschprogrammen, beispielsweise zwischen Deutschland, Frankreich, Norwegen und Spanien, bieten wir Auszubildenden die Möglichkeit, ihre interkulturellen Kompetenzen zu stärken. 2010 haben daran 50 Auszubildende der BASF SE und der BASF Schwarzheide teilgenommen.

Weiterbildung und Personalentwicklung

Die Weiterbildung unserer Mitarbeiter ist eine Investition in die Zukunftsfähigkeit der BASF. In Mitarbeitergesprächen definieren wir jährlich den Entwicklungs- und Weiterbildungsbedarf jedes Mitarbeiters. Neben individuellen Seminaren und Workshops bieten wir ein umfangreiches Angebot für eigenverantwortliches Lernen an, über elektronische Medien auch weltweit. Für die systematische Übergabe von Erfahrungswissen nutzen wir in der BASF SE die „Wissensstafette“: Dabei treffen Vorgänger und Nachfolger mit einem externen Experten zusammen und identifizieren und dokumentieren die Erfahrungen des Vorgängers.

In Aus- und Weiterbildung hat die BASF 2010 (Datenbasis ohne Cognis) rund 155 Millionen € investiert (2009: 134 Millionen €). Über 87.000 Mitarbeiter weltweit haben an Schulungsmaßnahmen teilgenommen. Im Durchschnitt nahm jeder von ihnen 4,1 Tage an einer Weiterbildung teil (2009: 3,5 Tage). Mit unserer Initiative „Employee Development BASF Group“ wollen wir die gemeinsame Verantwortlichkeit von Führungskräften und Mitarbeitern für Personalentwicklung stärken. Ziel ist, Karrierepfade transparent zu machen und entsprechende Instrumente und Prozesse zu etablieren, die die Mitarbeiter befähigen, ihre Laufbahn aktiv zu planen.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter