Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
10. Mär. 2011
Seitenende
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

Nutrition & Health

  • Umsatz in allen Arbeitsgebieten und Regionen infolge der starken Nachfrage signifikant verbessert
  • Ergebnis gegenüber Vorjahr kräftig gestiegen
  • Solide Margen trotz des intensiven Wettbewerbs bei Vitaminen
  • Prognose 2011: Durch die Cognis-Akquisition gestützter kräftiger Umsatzanstieg; Ergebnis auf dem hohen Niveau des Jahres 2010

Nutrition & Health – Umsatz nach Regionen
(nach Sitz der Kunden)

Performance Products – Nutrition & Health – Umsatz nach Regionen (Tortendiagramm)

Der Unternehmensbereich Nutrition & Health wurde Anfang August 2010 gegründet, um die Integration der Cognis-Aktivitäten vorzubereiten. Er umfasst die vormals dem Bereich Care Chemicals zugeordneten Geschäfte mit Human und Animal Nutrition, Pharma Ingredients & Services sowie Aroma Chemicals.

Mit 1.482 Millionen € erzielte Nutrition & Health einen um 144 Millionen € höheren Umsatz mit Dritten als im Vorjahr (Mengen 8 %, Preise
–2 %, Portfoliomaßnahmen 1 %, Währungen 4 %). Auf Grund der allgemeinen Belebung der Nachfrage konnten wir den Absatz kräftig steigern. Die positive Mengenentwicklung hat dazu geführt, dass sich der Umsatz in allen Arbeitsgebieten und in allen Regionen signifikant verbesserte. Das deutlichste Wachstum verzeichnete das Arbeitsgebiet Aroma Chemicals. Der stärkere US-Dollar hat die Umsatzentwicklung unterstützt und das niedrigere Preisniveau mehr als ausgeglichen.

In einem gegenüber dem Vorjahr verbesserten Marktumfeld konnten wir das Ergebnis der Betriebstätigkeit kräftig erhöhen. Hauptgründe hierfür waren die robuste Nachfrage, die gestiegene Anlagenauslastung und – trotz des intensiven Wettbewerbs bei Vitaminen – solide Margen. Alle Arbeitsgebiete haben zum Ergebniswachstum beigetragen. Sonderbelastungen ergaben sich durch den Verbrauch der bei der Cognis-Übernahme zu Marktwerten angesetzten Vorräte.

Wir rechnen damit, dass sich die positive Geschäftsentwicklung 2011 fortsetzt. Den Absatz beabsichtigen wir zu steigern. Wir erwarten ein durch die Cognis-Akquisition gestütztes kräftiges Umsatzwachstum. Der Ausbau des Arbeitsgebiets Ernährung und die Integration von Cognis werden im Jahr 2011 zusätzliche Belastungen mit sich bringen. Dennoch streben wir an, das Ergebnis auf dem hohen Vorjahresniveau zu halten.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter