Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
10. Mär. 2011
Seitenende
Bestandteil des geprüften Konzernabschlusses beziehungsweise Konzernlageberichts

Performance Chemicals

  • Umsatz 2010 auf Grund gestiegener Nachfrage stark verbessert; ganzjährige Einbeziehung der Ciba-Geschäfte stützt Umsatzwachstum zusätzlich
  • Ergebnis trotz einmaliger Aufwendungen für Wertberichtigungen auf Forderungen im Rahmen langfristiger Lieferverträge weit über Vorjahresniveau
  • Prognose 2011: Leichtes Umsatzwachstum; starke Ergebnisverbesserung durch Realisierung weiterer Synergien aus der Ciba-Integration sowie durch bereits eingeleitete Maßnahmen zur Effizienzsteigerung

Performance Chemicals – Umsatz nach Regionen
(nach Sitz der Kunden)

Performance Products – Performance Chemicals – Umsatz nach Regionen (Tortendiagramm)

Der Umsatz mit Dritten stieg 2010 um 961 Millionen € auf 3.141 Millionen € und übertraf damit den Wert des Vorjahres weit (Mengen 16 %, Preise 2 %, Portfoliomaßnahmen 21 %, Währungen 5 %). Nach dem schwierigen Jahr 2009 hat sich die Nachfrage nach unseren Produkten in allen unseren Kundenbranchen erfreulich entwickelt. Infolge der Rohstoffknappheit und gut ausgelasteter Anlagen konnten wir die hohe Nachfrage nicht immer voll befriedigen. Im Geschäft mit Automobil- und Raffineriechemikalien lag der Umsatz absatz- und preisbedingt weit über dem Niveau des Vorjahres. Die ganzjährige Einbeziehung der eingegliederten Ciba-Geschäfte stärkte den Umsatz zusätzlich: In unseren Geschäften mit Kunststoffadditiven, Schmierstoffadditiven, Wasserbehandlungschemikalien sowie Ölfeldchemikalien haben wir den Absatz kräftig gesteigert. Dank unseres konsequenten Preismanagements konnten höhere Rohstoffkosten in vielen Arbeitsgebieten an den Markt weitergegeben werden.

Das Ergebnis der Betriebstätigkeit lag mengenbedingt weit über dem Vorjahreswert. Während die durch die Ciba-Akquisition hinzugekommenen Geschäftsfelder die Ergebnisentwicklung positiv beeinflussten, schwächten einmalige Aufwendungen für Wertberichtigungen auf Forderungen im Rahmen langfristiger Lieferverträge das Ergebnis ab.

Wir rechnen im Jahr 2011 mit einem leichten Umsatzwachstum. Unser striktes Preis- und Kostenmanagement werden wir gezielt fortführen. Durch Innovationen und Investitionen wachsen wir weiterhin profitabel – wie beispielsweise durch unsere neue Produktionsanlage für Polyisobuten in Ludwigshafen. Vor dem Hintergrund der Realisierung weiterer Synergien aus der Ciba-Integration und bereits eingeleiteter Maßnahmen zur Effizienzsteigerung erwarten wir eine starke Ergebnisverbesserung.

Seite zurück Seitenanfang Seite weiter