Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
10. Mär. 2011
Ihre Suche: Klimaschutz
Ergebnisrelevanz: 1%
Die Fundstellen können Sie zusätzlich über die Schaltflächen (previous search hit 1/16 next search hit >) erreichen. Innerhalb der Texte wird der gesuchte Begriff farblich markiert.

Umgang mit neuen Technologien

  • Innovative Technologien bieten Chancen für Herausforderungen der Gesellschaft
  • Seit 2004 enger Dialog mit Stakeholdern zu Nanotechnologie
  • Amflora: Prozesse zur Qualitätssicherung weiterverbessert

Innovative Technologien, wie die Nanotechnologie und Pflanzenbiotechnologie, bieten Lösungen für zentrale Herausforderungen der Gesellschaft – beispielsweise für Klimaschutz oder im Bereich Gesundheit und Ernährung. Für neue Technologien gelten die gleichen Standards der Produktverantwortung wie für alle anderen BASF-Produkte.

Der Umgang mit Nanomaterialien ist in unserem „Verhaltenskodex Nanotechnologie“ beschrieben. Eine wichtige Rolle spielt der Dialog mit Stakeholdern. Bereits seit 2004 engagieren wir uns in nationalen und internationalen Dialogforen für Nanotechnologie. Außerdem engagieren wir uns im Bereich Sicherheitsforschung. Die Ergebnisse werden veröffentlicht. Unser jüngstes Projekt ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt NanoGEM. Es untersucht die Aufnahme und Verteilung von Nanopartikeln im menschlichen Körper. Allein in den vergangenen vier Jahren hat sich BASF an rund 20 verschiedenen Projekten, Kooperationen und Partnerschaften beteiligt.

Im Bereich Pflanzenbiotechnologie haben wir unsere internen Prozesse zur Qualitätssicherung für die genveränderte Kartoffelsorte Amflora® weiterverbessert, nachdem wir im Jahr 2010 bei eigenen Kontrollen geringe Mengen einer anderen genveränderten Kartoffelsorte auf Amflora-Feldern in Nordschweden entdeckt hatten. Die gesamte Dokumentation der Kartoffelproduktion wurde den Behörden offengelegt und die notwendigen Schritte mit ihnen festgelegt. Die Vorgeschichte sämtlicher Kartoffeln konnte somit zurückverfolgt und die Fehlerursache festgestellt werden. Informationen mit Relevanz im Sinne des Global Compact