Allgemeine
Informationen
Letzte Aktualisierung:
1. März 2012
Ihre Suche: Umsatz
Ergebnisrelevanz: 6%
Die Fundstellen können Sie zusätzlich über die Schaltflächen (previous search hit 1/71 next search hit >) erreichen. Innerhalb der Texte wird der gesuchte Begriff farblich markiert.

Europa

Im Jahr 2011 verzeichneten die Gesellschaften mit Sitz in der Region Europa einen deutlichen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr: Der Umsatz erhöhte sich um 17 % und lag bei 41.036 Millionen €. Im Chemiegeschäft übertraf der Umsatz das sehr gute Vorjahresniveau und nahm um 21 % auf 23.446 Millionen € zu.

In den Segmenten Chemicals, Plastics und Functional Solutions konnten wir Mengen und Preise in fast allen Bereichen steigern; der Umsatz dieser drei Segmente wuchs deutlich. Bei Performance Products erzielten wir ebenfalls einen signifikanten Umsatzanstieg, was zum einen auf die Einbeziehung der erworbenen Cognis-Geschäfte und zum anderen auf höhere Preise zurückzuführen ist. Positiv entwickelte sich außerdem das Segment Agricultural Solutions. Hier übertrafen wir das Umsatzniveau des Jahres 2010 vor allem absatzbedingt. Trotz der mehrmonatigen Einstellung unserer Erdölförderung in Libyen1 von Ende Februar bis Oktober 2011 stieg der Umsatz bei Oil & Gas auf Grund höherer Preise deutlich an.

Das Ergebnis der Betriebstätigkeit konnten wir gegenüber dem Vorjahr um 9 % auf 5.668 Millionen € verbessern. Dazu trugen vor allem das gute Ergebnis im Chemiegeschäft – mit 3.359 Millionen € lag es um 147 Millionen € über dem Vorjahreswert – sowie das Abgangsergebnis unserer Styrolkunststoffaktivitäten in Höhe von rund 382 Millionen € bei.

Unsere Position in der Region Europa stärken wir durch Investitionen. Am Standort Ludwigshafen werden wir beispielsweise planmäßig Mitte des Jahres 2012 die weltweit größte Produktionsanlage für die Aromachemikalie L-Menthol in Betrieb nehmen. L-Menthol ist ein Inhaltsstoff für zahlreiche Produkte aus der Zahnpflege-, Geschmacksstoff- und Pharmaindustrie. Außerdem ist der Bau der bei Greifswald beginnenden Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung seit Mitte 2011 abgeschlossen. Die 470 Kilometer lange Erdgas-Transitleitung hat eine Transportkapazität von mehr als 35 Milliarden Kubikmetern. Sie wurde im Herbst 2011 gemeinsam mit dem ersten Strang der Nord-Stream-Pipeline in Betrieb genommen.

Im Rahmen unserer Europa-Strategie 2020 haben wir 2011 außerdem die neuen Brancheninitiativen Agro/Food/Feed/Fuel, Clean Tech Energy und Furniture/Wood gestartet. Hier betrachten wir Wertschöpfungsketten, wie zum Beispiel Windenergie, segmentübergreifend und positionieren die BASF als branchenorientierten Lösungsanbieter. Bestehende Brancheninitiativen, wie etwa Construction oder Packaging, wurden weiterentwickelt und Kunden- sowie Länderansätze intensiviert. Diese segmentübergreifenden Initiativen tragen dazu bei, unsere Wachstumsziele in der Region Europa im Jahr 2020 zu erreichen.

1 Die Erdölproduktion in Libyen erfolgt durch Betriebsstätten europäischer BASF-Gesellschaften. Daher werden Umsatz und Ergebnis dieser Aktivitäten in der Region Europa ausgewiesen.