✓ geprüft

22 – Sonstige Rückstellungen

 Download (xls, 19 kB)

 

2012

 

2011

Millionen €

 

davon kurzfristig

 

 

davon kurzfristig

Rückbauverpflichtungen

816

8

 

983

18

Umweltschutzmaßnahmen und Beseitigung von Altlasten

617

125

 

659

150

Personalverpflichtungen

1.925

1.273

 

1.876

1.395

Verpflichtungen auf Grund von Verkaufsgeschäften oder Einkaufsverträgen

635

626

 

665

651

Restrukturierungsmaßnahmen

198

154

 

198

180

Prozess-, Schadenersatz-, Gewährleistungs- und ähnliche Verpflichtungen

171

78

 

190

90

Übrige

1.349

423

 

1.974

726

 

5.711

2.687

 

6.545

3.210

Rückbauverpflichtungen betreffen insbesondere die voraussichtlichen Kosten für das Verfüllen von Bohrlöchern, die Beseitigung von Fördereinrichtungen nach Beendigung der Förderung sowie den Rückbau von Erdgasleitungen. Der Rückgang der langfristigen Rückstellungen für Rückbauverpflichtungen resultiert insbesondere aus der Umgliederung von Rückstellungen in die Veräußerungsgruppe Gashandelsgeschäft.

Die Rückstellungen für Umweltschutzmaßnahmen und Beseitigung von Altlasten decken erwartete Belastungen aus der Sanierung kontaminierter Standorte, der Rekultivierung von Deponien, der Beseitigung von Umweltbeeinträchtigungen an bestehenden Produktions- oder Lagereinrichtungen und ähnliche Maßnahmen ab. Des Weiteren werden Rückstellungen im Zusammenhang mit der Zuteilung von Emissionszertifikaten durch die Deutsche Emissionshandelsstelle und vergleichbaren Behörden in der Europäischen Union gebildet. Der Rückgang der kurzfristigen Rückstellungen für Umweltschutzmaßnahmen und Beseitigung von Altlasten geht überwiegend auf die Rückgabe in Deutschland und Belgien genutzter Emissionszertifikate und den Verbrauch für laufende Sanierungen an verschiedenen Standorten zurück.

Die Rückstellungen für Personalverpflichtungen enthalten Verpflichtungen zur Gewährung von Dienstaltersprämien, Jubiläumsgeldern, variable Vergütungen einschließlich hierauf entfallender Sozialversicherungsbeiträge und andere Abgrenzungen sowie Rückstellungen auf Grund von Frühpensionierungs- und Altersteilzeitmodellen.

Die Rückstellungen für Verpflichtungen auf Grund von Verkaufsgeschäften oder Einkaufsverträgen umfassen Verpflichtungen aus Gewährleistungen oder Produkthaftungen sowie noch zu gewährende Rabatte oder sonstige Preisnachlässe, zu zahlende Provisionen für die Vermittlung von Verkäufen sowie drohende Verluste aus vertraglichen Vereinbarungen. Der Rückgang beruht auf der Umgliederung von Rückstellungen in die Veräußerungsgruppe Gashandelsgeschäft.

Die Rückstellungen für Restrukturierungsmaßnahmen enthalten Abfindungszahlungen für ausscheidende Mitarbeiter, erwartete Kosten für Standortschließungen sowie Abbruchverpflichtungen und vergleichbare Belastungen.

Die Rückstellungen für Prozess-, Schadenersatz-, Gewährleistungs- und ähnliche Verpflichtungen enthalten erwartete Belastungen aus Prozessen, Schadenersatzverpflichtungen und sonstigen Gewährleistungen.

Übrige enthalten langfristige Steuerrückstellungen sowie weitere gegenwärtige Verpflichtungen und Abgrenzungen. Der Rückgang geht auf die Auflösung langfristiger Steuerrückstellungen und eine Umgliederung von Abgrenzungen für ausstehende Rechnungen in die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen zurück.

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der sonstigen Rückstellungen nach Rückstellungskategorien. Sonstige Veränderungen enthalten Umgliederungen in die Schulden der Veräußerungsgruppe, Konsolidierungskreisänderungen, Währungseffekte sowie die Umbuchung von Verpflichtungen in die Verbindlichkeiten, sofern sich die Verpflichtungen hinsichtlich Höhe oder Zeitpunkt ihres Anfalls konkretisiert haben.

 Download (xls, 19 kB)

Entwicklung sonstige Rückstellungen im Jahr 2012 (Millionen €)

 

01.01.2012

Zu-
führung

Auf-
zinsung

Inan-
spruch-
nahme

Auf-
lösung

Sonstige Verän-
derungen

31.12.2012

Rückbauverpflichtungen

983

83

46

–28

–5

–263

816

Umweltschutzmaßnahmen und Beseitigung von Altlasten

659

99

3

–123

–4

–17

617

Personalverpflichtungen

1.876

1.598

20

–1.399

–66

–104

1.925

Verpflichtungen auf Grund von Verkaufsgeschäften oder Einkaufsverträgen

665

624

–416

–88

–150

635

Restrukturierungsmaßnahmen

198

108

1

–97

–22

10

198

Prozess-, Schadenersatz-, Gewährleistungs- und ähnliche Verpflichtungen

190

36

3

–31

–17

–10

171

Übrige

1.974

346

1

–504

–391

–77

1.349

 

6.545

2.894

74

–2.598

–593

–611

5.711