✓ geprüft

27 – Leasingverhältnisse

Geleaste Vermögenswerte

Die Sachanlagen beinhalten Vermögenswerte, welche im Rahmen von Finanzierungsleasing wirtschaftliches Eigentum begründen. Sie betreffen im Wesentlichen folgende Posten:

 Download (xls, 18 kB)

Geleaste Vermögenswerte (Millionen €)

 

2012

 

2011

 

Anschaffungs-
kosten

Netto-
buchwerte

 

Anschaffungs-
kosten

Netto-
buchwerte

Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten

44

25

 

47

27

Technische Anlagen und Maschinen

102

39

 

218

60

Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung

37

12

 

64

13

 

183

76

 

329

100

 Download (xls, 19 kB)

Verbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing (Millionen €)

 

2012

 

2011

 

Mindest-
leasingrate

Zinsanteil

Leasing-
verbindlichkeit

 

Mindest-
leasingrate

Zinsanteil

Leasing-
verbindlichkeit

Folgejahr 1

24

5

19

 

28

7

21

Folgejahr 2

22

5

17

 

21

6

15

Folgejahr 3

16

4

12

 

18

5

13

Folgejahr 4

13

2

11

 

13

4

9

Folgejahr 5

8

2

6

 

13

3

10

Über 5 Jahre

37

16

21

 

52

19

33

 

120

34

86

 

145

44

101

Im laufenden Geschäftsjahr und im Vorjahr wurden keine über die Mindestleasingaufwendungen hinausgehenden zusätzlichen Leasingzahlungen auf Grund vertraglich festgelegter Bedingungen für Finanzierungsleasing ergebniswirksam erfasst.

Den Leasingverbindlichkeiten standen 2012 keine wesentlichen Mindestleasingzahlungen aus Unterleasingverträgen gegenüber.

Zusätzlich ist BASF Leasingnehmer im Rahmen von Operating-Leasingverträgen. Die sich daraus ergebenden Verpflichtungen in Höhe von insgesamt 1.604 Millionen € im Jahr 2012 und 1.801 Millionen € im Jahr 2011 sind in den folgenden Jahren zu leisten:

 Download (xls, 18 kB)

Verpflichtungen aus Operating-Leasingverträgen (Millionen €)

 

Nominalwert der künftigen
Mindestleasingzahlungen

 

31.12.2012

31.12.2011

Bis 1 Jahr

648

620

1–5 Jahre

666

731

Über 5 Jahre

290

450

 

1.604

1.801

In Operating-Leasingverpflichtungen bis zu einem Jahr waren im Jahr 2012 Leases von Edelmetallen in Höhe von 325 Millionen € und im Jahr 2011 von 334 Millionen € enthalten. Diese wurden unmittelbar an Dritte weiterverleast. Den übrigen Leasingverpflichtungen standen erwartete Mindestleasingzahlungen aus Unterleasingverträgen in Höhe von 8 Millionen € im Jahr 2012 und 9 Millionen € im Jahr 2011 gegenüber.

Im Ergebnis der Betriebstätigkeit waren im Jahr 2012 Mindestleasingzahlungen von 336 Millionen € und im Jahr 2011 von 313 Millionen € enthalten. Außerdem waren sowohl im Jahr 2012 als auch im Jahr 2011 2 Millionen € bedingte Leasingzahlungen enthalten. Weiterhin wurden im Ergebnis der Betriebstätigkeit Leasingzahlungen aus Unterleasingverträgen in den Jahren 2012 und 2011 von jeweils 3 Millionen € berücksichtigt.

Verleaste Vermögenswerte

BASF tritt nur in unwesentlichem Umfang als Leasinggeber von Finanzierungsleasing auf. Die Forderungen aus Finanzierungsleasing lagen im Jahr 2012 bei 21 Millionen € und im Jahr 2011 bei 22 Millionen €.

Aus Operating-Leasingverträgen resultierten im Jahr 2012 Mindestleasingzahlungen mit einem Nominalwert von 338 Millionen € innerhalb eines Jahres, 71 Millionen € über ein Jahr und im Jahr 2011 von 345 Millionen € innerhalb eines Jahres und 42 Millionen € über ein Jahr.

Weiterhin wurden Edelmetallkonten in Höhe von 917 Millionen € im Jahr 2012 und 813 Millionen € im Jahr 2011 für Kunden geführt, deren Metalle physisch bei BASF lagern.