✓ geprüft

Akquisitionen

  • Erwerb von Becker Underwood und Bündelung der Aktivitäten in der Geschäftseinheit Functional Crop Care
  • Aufbau des strategischen Wachstumsfelds Batterien für Mobilität durch drei Akquisitionen im Jahr 2012
  • Stärkung der Position im Markt für Omega-3-Fettsäuren

Mittels Akquisitionen haben wir im Jahr 2012 Sachanlagewerte in Höhe von 106 Millionen € erworben. Zugänge bei immateriellen Vermögenswerten einschließlich Geschäfts- und Firmenwert (Goodwill) beliefen sich auf 1.073 Millionen €.

Größte Einzelakquisition im abgelaufenen Geschäftsjahr war der Erwerb von Becker Underwood mit Sitz in Ames/Iowa. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Technologien zur biologischen Saatgutbehandlung, Pigmenten und Polymeren für die Saatgutbehandlung sowie von Produkten für die Anwendungsfelder biologischer Pflanzenschutz, Gartenbau, Tierernährung und Landschaftsgestaltung. Mit dieser Transaktion haben wir unsere Marktposition insbesondere auf dem Gebiet der Saatgutbehandlung deutlich gestärkt. Um der wachsenden Bedeutung dieses Geschäfts Rechnung zu tragen, haben wir im Unternehmensbereich Crop Protection eine globale Geschäftseinheit Functional Crop Care gegründet. Darin werden die Forschungs-, Entwicklungs- und Marketingaktivitäten in den Gebieten Saatgutbehandlung, biologischer Pflanzenschutz, Pflanzengesundheit, Wasser- und Nährstoffmanagement mit denen von Becker Underwood gebündelt und so gestärkt.

Im Jahr 2012 haben wir durch mehrere Akquisitionen unser Geschäft im strategischen Wachstumsfeld Batterien für Mobilität aufgebaut. Nachdem bereits im Dezember 2011 eine Beteiligung an Sion Power, dem führenden Unternehmen in der Entwicklung von Lithium-Schwefel-Batterien, erworben wurde, haben wir im Februar 2012 die Ovonic Battery Company übernommen. Das US-amerikanische Unternehmen ist Lizenzgeber für Nickel-Metallhydrid(NiMH)-Batterietechnologien und produziert Kathodenmaterial unter anderem für Batterien dieses Typs. Durch den Kauf von Ovonic übernimmt die BASF eine führende Position in der NiMH-Batterietechnik. Mit der Akquisition der US-amerikanischen Novolyte Technologies haben wir das Geschäft mit Elektrolytformulierungen für Lithium-Ionen-Batterien ausgebaut. Die Übernahme von Novolyte umfasste die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung hochleistungsfähiger Elektrolytformulierungen mit Produktionsstandorten in den USA und in China. Darüber hinaus hat BASF die Elektrolyteaktivitäten von Merck übernommen. Die Akquisition umfasst eine vollständige Produktlinie fertiger Elektrolytformulierungen sowie verschiedene Additive für Elektrolyte zur Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien. Enthalten ist außerdem das Merck-Forschungsportfolio für neuartige Elektrolyte und Additive. Unsere Aktivitäten auf dem Gebiet der Batterien für Mobilität fassen wir in der neu gegründeten Geschäftseinheit Batteriematerialien zusammen. Insgesamt haben wir 2012 für Akquisitionen auf diesem Gebiet rund 230 Millionen € eingesetzt.

Auch bei hochkonzentrierten Omega-3-Fettsäuren erwarten wir einen weltweit wachsenden Markt, der vom steigenden Bewusstsein der Konsumenten für die positiven Gesundheitseffekte von Omega-3-Fettsäuren profitieren wird. Um unsere Position in diesem Markt auszubauen, haben wir 2012 die britische Equateq Ltd. erworben, einen Hersteller hochkonzentrierter Omega-3-Fettsäuren. Darüber hinaus haben wir den Aktionären der Pronova BioPharma ASA, Lysaker/Norwegen, ein öffentliches Übernahmeangebot unterbreitet. Nachdem uns rund 98 % der Aktien angedient wurden, haben wir die Transaktion im Januar 2013 abgeschlossen und dabei auch die verbliebenen Aktien über ein Squeeze-out-Verfahren erworben. Mit dieser Übernahme wollen wir unsere Position weiter stärken, indem wir die globale Marktstellung und Erfahrung der BASF mit dem Fachwissen von Pronova im Bereich Forschung, Entwicklung und Herstellung von Omega-3-Fettsäuren vereinen.

Einen Beitrag zum Ausbau unserer Produktionspräsenz in Schwellenländern leistete der Erwerb des Polyamid(PA)-Polymergeschäfts der Mazzaferro-Gruppe in Brasilien. Im Rahmen dieser Transaktion haben wir Produktionsanlagen für das PA-6-Portfolio sowie Compounds für technische Kunststoffe übernommen. So können wir unsere Kunden in Südamerika schneller und flexibler mit lokal gefertigten Produkten beliefern.

Mit der Akquisition der ITWC Inc. in den USA ergänzen wir das BASF-Angebot an Polyurethanprodukten, -systemen und -spezialitäten in Nordamerika. ITWC ist spezialisiert auf die Produktion von Gießelastomersystemen und Polyesterpolyolen.