✓ geprüft

Aus- und Weiterbildung

Ausbildung

Zum 31.12.2012 waren weltweit 2.809 junge Menschen in 16 Ländern und rund 60 Berufen bei der BASF in Ausbildung. 2012 haben wir insgesamt rund 84 Millionen € in die Ausbildung investiert sowie rund 22 Millionen € in den BASF Ausbildungsverbund als Teil unseres gesellschaftlichen Engagements. 911 Auszubildende haben 2012 bei der BASF SE und den deutschen Gruppengesellschaften ihre Ausbildung begonnen, 294 waren es im BASF Ausbildungsverbund in Kooperation mit Partnerbetrieben.

Um unseren Fachkräftebedarf zu decken, werden wir am Standort Ludwigshafen unser eigenes Ausbildungsplatzangebot erhöhen und den BASF Ausbildungsverbund neu ausrichten. Für den Ausbildungsstart 2013 bieten wir 750 Ausbildungsplätze bei der BASF am Standort Ludwigshafen sowie 250 Plätze in Startprogrammen im Rahmen des BASF Ausbildungsverbunds an. Wir konzentrieren uns zukünftig vor allem auf Maßnahmen zur Ausbildungsvorbereitung für junge Menschen. Die duale Ausbildung im BASF Ausbildungsverbund wird in Zukunft nicht mehr angeboten. 96 % der Ausgebildeten der BASF SE erhielten 2012 nach bestandener Abschlussprüfung ein Übernahmeangebot; 73 % waren es im BASF Ausbildungsverbund.

Mit der Ausbildungskampagne im Jahr 2012 haben die deutschen Gruppengesellschaften ihr Auswahlverfahren für Auszubildende optimiert, um so bereits zu Beginn des Bewerbungsverfahrens ein ganzheitliches Bild der Bewerber zu erhalten.

  Download (xls, 18 kB)

Mitarbeiter nach Vertragsart (Stichtag: 31.12.)

 

Gesamt

davon Frauen %

Stammpersonal

107.775

23,3

Auszubildende

2.809

31,5

Befristet Beschäftigte

2.678

45,9

Personalentwicklung und Weiterbildung

Das globale Projekt „Employee Development“ hat zum Ziel, Mitarbeiterentwicklung weltweit als hohe Priorität im Unternehmen zu verankern. Wir wollen Talente frühzeitig erkennen und fördern, um unsere führende Position als Unternehmen zu halten und als Arbeitgeber noch attraktiver zu werden. In Entwicklungsgesprächen werden in gemeinsamer Verantwortung von Mitarbeitern und Führungskräften Perspektiven für die berufliche Entwicklung erarbeitet. Diese finden ergänzend zu den jährlichen Mitarbeitergesprächen statt, in denen Mitarbeiter mit ihren Führungskräften konkrete Weiterbildungs- und Entwicklungsmaßnahmen vereinbaren. In 98 % der BASF-Gruppengesellschaften werden jährlich Mitarbeitergespräche geführt, um die Leistung des Mitarbeiters zu beurteilen. Ein transparenter interner Stellenmarkt bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, sich selbst auf neue Positionen zu bewerben.

Lebenslanges Lernen und Weiterbildung sind wichtige Bestandteile unserer Mitarbeiterentwicklung. In die Weiterbildung haben wir im Jahr 2012 rund 98 Millionen € investiert (2011: 93 Millionen €). Unsere Weiterbildungsmaßnahmen richten wir jeweils am konkreten Lernbedarf der Mitarbeiter aus. Lokale und internationale Seminare und Workshops ermöglichen den Wissenserwerb und -austausch und fördern die Vernetzung der Mitarbeiter. 2012 haben weltweit über 90.000 Mitarbeiter Schulungsmaßnahmen besucht. Jeder dieser Mitarbeiter hat im Durchschnitt 3,4 Tage an einer Weiterbildung teilgenommen (2011: 3,4 Tage). In der BASF SE haben 2012 mehr als 106.000 Teilnehmertage, unter anderem im Lernzentrum, stattgefunden.

Darüber hinaus bieten wir über elektronische Medien ein globales und umfangreiches Angebot für eigenverantwortliches Lernen an. Im Jahr 2012 haben wir unsere betriebliche Qualifizierung verstärkt. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Betriebstrainer, die sich mit Hilfe individueller Lernaufträge für die kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter einsetzen.