✓ geprüft

Geschäftsentwicklung

Bei Plastics steigerten wir den Umsatz mit Dritten um 412 Millionen € auf 11.402 Millionen € (Mengen –3 %, Preise 2 %, Portfoliomaßnahmen 1 %, Währungen 4 %). Hauptgrund hierfür waren positive Währungseffekte. In einigen Arbeitsgebieten haben wir zudem die Preise erhöht. Vor allem im ersten Halbjahr 2012 verzeichneten wir eine hohe Nachfrage aus der Automobilindustrie, die sich jedoch in Europa in der zweiten Jahreshälfte abschwächte. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit lag mit 874 Millionen € um 385 Millionen € unter dem Niveau des Vorjahres. Dies ist insbesondere auf niedrigere Margen bei Polyamidvorprodukten zurückzuführen.

Für 2013 streben wir an, Umsatz und Ergebnis vor allem infolge eines höheren Absatzes zu verbessern.

Umsatz Plastics (Millionen €)
Plastics – Umsatz (Balkendiagramm)Bild vergrößern
Anteile am Umsatz
Plastics – Anteile am Umsatz (Tortendiagramm)Bild vergrößern
Umsatzeinflüsse Plastics
Plastics – Umsatzeinflüsse Plastics (Balkendiagramm)Bild vergrößern
Ergebnis der Betriebstätigkeit Plastics (Millionen €)
Plastics – Ergebnis der Betriebstätigkeit Plastics (Balkendiagramm)Bild vergrößern
  Download (xls, 19 kB)

Segmentdaten Plastics (Millionen €)

 

 

2012

2011

Verände-
rung %

Umsatz mit Dritten

 

11.402

10.990

4

davon Performance Polymers

 

5.110

5.138

–1

Polyurethanes

 

6.292

5.852

8

Transfers zwischen den Segmenten

 

619

694

–11

Umsatz inklusive Transfers

 

12.021

11.684

3

Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Abschreibungen (EBITDA)

1.314

1.678

–22

EBITDA-Marge

%

11,5

15,3

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen

873

1.203

–27

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT)

 

874

1.259

–31

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) nach Kapitalkosten

250

674

–63

Vermögen

 

5.846

5.297

10

Forschungskosten

 

157

149

5

Investitionen in Sachanlagen und immaterielles Vermögen

659

423

56