✓ geprüft

Wasser

Umgang mit Wasser

  • Globale Ziele für die Reduzierung von Trinkwasser in der Produktion und für ein nachhaltiges Wassermanagement
  • Investition in das US-Unternehmen NanoH2O, das Membranen zur Entsalzung von Meerwasser produziert
  • Investitionen weiterer rund 4 Millionen € in die Verbesserung der Abwasseranalytik am Standort Ludwigshafen geplant
  • Mit dem Bau eines zusätzlichen Rückkühlwerks in Ludwigshafen begonnen

Wir verwenden Wasser als Kühl-, Löse- und Reinigungsmittel sowie zur Herstellung von Produkten. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette engagieren wir uns für den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser. Dafür haben wir uns globale Ziele gesetzt.

Strategie

Wir wollen Wasser möglichst sparsam verwenden und Emissionen in das Wasser weiter reduzieren. In einer Richtlinie haben wir uns dazu global gültige Standards gesetzt. Die Verfügbarkeit und Qualität von Wasser unterscheidet sich regional stark. An Produktionsstandorten in Wasserstressgebieten wollen wir ein nachhaltiges Wassermanagement einführen. Um weitere Potenziale im Umweltschutz und insbesondere bei der Verwendung von Wasser zu identifizieren und unsere Prozesse weiter zu verbessern, haben wir im Jahr 2012 eine global tätige Expertengruppe etabliert.

Wir analysieren Risiken beim Umgang mit Wasser in der Lieferkette. Unseren Kunden bieten wir Lösungen, die ihnen helfen, Wasser zu reinigen, effizienter einzusetzen und Verschmutzung zu verringern. Am Standort in Nanjing/China haben wir 2012 eine neue Anlage zur Herstellung von Chemikalien für die Wasserbehandlung in Betrieb genommen. Zudem haben wir im Jahr 2012 in das US-Unternehmen NanoH2O investiert, das Membranen produziert, mit deren Hilfe Meerwasser entsalzt werden kann.