15 – Sachanlagen

  (XLS:) Download (xls, 24 kB)

Entwicklung der Sachanlagen 2013 (Millionen €)

 

Grundstücke,
grundstücks- gleiche Rechte und Bauten

Technische Anlagen und Maschinen

Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäfts- ausstattung

Anlagen
im Bau

Summe

Anschaffungs- und Herstellungskosten

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2013

8.683

38.745

3.246

3.245

53.919

Veränderungen des Konsolidierungskreises

1

1

2

Zugänge

219

884

194

3.412

4.709

Zugänge aus Akquisitionen

75

1.426

4

6

1.511

Abgänge

–187

–705

–157

–151

–1.200

Umbuchungen

118

–2.193

54

–1.394

–3.415

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

–226

–650

–55

–129

–1.060

Stand am 31.12.2013

8.682

37.508

3.287

4.989

54.466

Abschreibungen

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2013

5.058

29.526

2.561

164

37.309

Veränderungen des Konsolidierungskreises

1

1

Zugänge

276

1.971

208

64

2.519

Abgänge

–144

–681

–138

–23

–986

Umbuchungen

–26

–1.947

–38

–5

–2.016

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

–98

–475

–42

–615

Stand am 31.12.2013

5.066

28.394

2.552

200

36.212

Nettobuchwert am 31.12.2013

3.616

9.114

735

4.789

18.254

Zugänge zu Sachanlagen beliefen sich im Jahr 2013 auf 6.220 Millionen €. Wesentliche Investitionen betrafen insbesondere den Bau einer TDl-Anlage in Ludwigshafen, einer MDl-Anlage in Chongqing/China, eines Acrylsäure-Produktionskomplexes in Camaçari/Brasilien sowie von Öl- und Gasfördereinrichtungen und -bohrungen in Europa. Erweiterungsinvestitionen erfolgten insbesondere an den Standorten Ludwigshafen, Antwerpen/Belgien, Geismar/Louisiana sowie Port Arthur/Texas. Durch Akquisitionen erhöhten sich die Sachanlagen um 1.511 Millionen €; davon entfielen 1.204 Millionen € auf den Erwerb von Vermögenswerten von Statoil ASA, Stavanger/Norwegen, und 288 Millionen € aus dem Erwerb von Pronova BioPharma ASA, Lysaker/Norwegen.

Die im Jahr 2013 in den Abschreibungen enthaltenen Wertminderungen in Höhe von 213 Millionen € resultierten vor allem aus einer vollständig wertgeminderten Anlage im Segment Chemicals sowie aus einem Projekt zur Entwicklung eines Gasfeldes im Segment Oil & Gas, welches auf einen erzielbaren Betrag von 82 Millionen € abgeschrieben wurde. Der erzielbare Betrag beider Wertminderungen wurde unter Verwendung des Nutzungswertes bestimmt.

Umbuchungen von Sachanlagen im Wert von 1.382 Millionen €, hauptsächlich Technische Anlagen und Maschinen, betrafen das Segment Oil & Gas. Sie resultierten zum einen aus der Umstufung der GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, von einer voll konsolidierten zu einer at Equity einbezogenen Gesellschaft. Zum anderen wurden Vermögenswerte von einer voll konsolidierten auf eine at Equity einbezogene Gesellschaft übertragen.

Im Jahr 2013 ist in den Umbuchungen eine Wertaufholung in Höhe von 1 Million € enthalten.

  (XLS:) Download (xls, 24 kB)

Entwicklung der Sachanlagen 2012 (Millionen €)

 

Grundstücke,
grundstücks- gleiche Rechte und Bauten

Technische Anlagen und Maschinen

Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäfts- ausstattung

Anlagen
im Bau

Summe

Anschaffungs- und Herstellungskosten

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2012

8.465

39.226

3.066

2.677

53.434

Veränderungen des Konsolidierungskreises

19

189

11

29

248

Zugänge

269

1.056

227

2.426

3.978

Zugänge aus Akquisitionen

34

60

4

8

106

Abgänge

–130

–617

–140

–8

–895

Umbuchungen

106

–965

100

–1.872

–2.631

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

–80

–204

–22

–15

–321

Stand am 31.12.2012

8.683

38.745

3.246

3.245

53.919

Abschreibungen

 

 

 

 

 

Stand am 01.01.2012

4.945

29.781

2.501

25

37.252

Veränderungen des Konsolidierungskreises

11

177

7

195

Zugänge

268

1.977

197

152

2.594

Abgänge

–92

–573

–132

–1

–798

Umbuchungen

–38

–1.680

4

–12

–1.726

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

–36

–156

–16

–208

Stand am 31.12.2012

5.058

29.526

2.561

164

37.309

Nettobuchwert am 31.12.2012

3.625

9.219

685

3.081

16.610

Zugänge zu Sachanlagen beliefen sich im Jahr 2012 auf 4.084 Millionen €. Aus Akquisitionen gingen insgesamt Sachanlagen in Höhe von 106 Millionen € zu, im Wesentlichen durch die Akquisition der Novolyte in den USA und in China. Weitere Investitionen betrafen insbesondere den Bau einer TDI-Anlage in Ludwigshafen, den Bau einer MDI-Anlage in Chongqing/China, den Bau von Förderanlagen und Produktionsbohrungen für Öl und Gas in Europa, die Erweiterung der MDI-Anlage in Antwerpen/Belgien sowie den Erwerb eines neuen Verwaltungsgebäudes in Florham Park/New Jersey.

Die in den Umbuchungen ausgewiesenen Beträge enthalten im Wesentlichen die Sachanlagen, die in die Veräußerungsgruppe Gashandelsgeschäft umgegliedert wurden.

In den Abschreibungen sind Wertminderungen in Höhe von 260 Millionen € im Jahr 2012 enthalten. Ein wesentlicher Teil der Wertminderungen entfiel auf ein vollständig wertgemindertes Projekt zur Entwicklung eines norwegischen Ölfeldes im Segment Oil & Gas.

Die Veränderungen des Konsolidierungskreises betrafen überwiegend die erstmalig voll konsolidierte hte Aktiengesellschaft.

Im Jahr 2012 wurde eine Kaufoption für ein Betriebsgelände in China ausgeübt. Dies führte zu einer Zuschreibung eines Grundstücks, welches zuvor wertgemindert worden war. Die Wertaufholung in Höhe von 24 Millionen € ist in den Umbuchungen enthalten.