7 – Sonstige betriebliche Erträge

  (XLS:) Download (xls, 22 kB)

Millionen €

2013

2012

Auflösung von Rückstellungen

125

121

Erlöse aus nicht betriebstypischen sonstigen Geschäften

200

145

Erträge aus Fremdwährungs- und Sicherungsgeschäften

116

69

Erträge aus der Umrechnung von Fremdwährungsabschlüssen

29

33

Gewinne aus dem Abgang von Anlagevermögen und Devestitionen

640

698

Erträge aus der Auflösung von Wertberichtigungen auf betriebsbedingte Forderungen

39

60

Sonstige

530

583

Sonstige betriebliche Erträge

1.679

1.709

Die Auflösung von Rückstellungen betraf überwiegend Stilllegungs- und Restrukturierungsmaßnahmen, Personalverpflichtungen, Prozess- und Schadenersatzrisiken sowie eine Vielzahl weiterer Einzelposten im Rahmen der üblichen Geschäftstätigkeit. Rückstellungen wurden aufgelöst, wenn nach den Verhältnissen am Bilanzstichtag nicht mehr oder mit einer geringeren Inanspruchnahme zu rechnen war.

Erlöse aus nicht betriebstypischen sonstigen Geschäften enthalten vor allem Miet- und Pachterträge sowie Erlöse aus Grundstücksverkäufen, Kantinenbetrieben, kulturellen Veranstaltungen sowie Logistikdienstleistungen.

Erträge aus Fremdwährungs- und Sicherungsgeschäften betrafen die Umrechnung von Forderungen und Verbindlichkeiten in fremder Währung sowie Marktwertveränderungen von Währungsderivaten und sonstigen Sicherungsgeschäften.

Erträge aus der Umrechnung von Fremdwährungsabschlüssen enthalten Erträge aus der Umrechnung von Gesellschaften außerhalb des Euro-Raumes, für welche der Euro die funktionale Währung darstellt.

Gewinne aus dem Abgang von Anlagevermögen und Devestitionen ergaben sich aus der Umstufung der GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, auf Grund des Kontrollverlusts nach Änderung der Corporate Governance in Höhe von 429 Millionen €. Weiterhin fiel das Abgangsergebnis in Höhe von 164 Millionen € für einen 15-prozentigen Anteil am Entwicklungsprojekt Edvard Grieg im Gegenzug zum Erwerb von Vermögenswerten von Statoil ASA an. Im Vorjahr waren insbesondere Erträge aus dem Verkauf der Düngemittelaktivitäten in Höhe von 645 Millionen € enthalten.

Erträge aus der Auflösung von Wertberichtigungen auf betriebsbedingte Forderungen resultierten überwiegend aus wertberichtigten Forderungen gegenüber Kunden, die beglichen wurden.

Sonstige Erträge enthielten Beihilfen und Zuwendungen der öffentlichen Hand an BASF aus mehreren Ländern in Höhe von 136 Millionen €. Diese beruhten im Wesentlichen auf Preiskompensationen des argentinischen Staates an Gasproduzenten, welche im Rahmen des New Gas Price Scheme (NGPS) auf Grund der niedrigeren, zum Teil lokal regulierten Gaspreise eingeführt wurden. Daneben umfassten Sonstige Erträge in beiden Jahren zeitversetzte Ergebnisgutschriften aus dem Düngemittelgeschäft. Weitere Erträge betrafen in beiden Jahren Gewinne aus dem Edelmetallhandel, Erstattungen von Versicherungen, Kürzungen verschiedener Pensionspläne, Zuschreibungen auf Sachanlagen sowie eine Vielzahl weiterer Posten.