Finanzlage

Passiva

  • Anstieg der Eigenkapitalquote auf 43,2 %
  • Erhöhung der langfristigen und Rückgang der kurzfristigen Finanzschulden
  • Nettoverschuldung über Vorjahresniveau
  (XLS:) Download (xls, 24 kB)

Passiva

 

31.12.2013

 

31.12.2012

 

Millionen €

%

 

Millionen €

%

Eingezahltes Kapital

4.341

6,7

 

4.364

6,9

Gewinnrücklagen und Bilanzgewinn

26.170

40,7

 

23.708

37,8

Sonstige Eigenkapitalposten

–3.400

–5,3

 

–3.461

–5,5

Anteile anderer Gesellschafter

678

1,1

 

1.010

1,6

Eigenkapital

27.789

43,2

 

25.621

40,8

 

 

 

 

 

 

Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen

3.709

5,8

 

5.421

8,6

Sonstige Rückstellungen

2.924

4,5

 

2.925

4,7

Latente Steuern

2.849

4,4

 

2.234

3,5

Finanzschulden

11.151

17,3

 

8.704

13,9

Übrige Verbindlichkeiten

1.157

1,8

 

1.111

1,8

Langfristiges Fremdkapital

21.790

33,8

 

20.395

32,5

 

 

 

 

 

 

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

4.505

7,0

 

4.502

7,2

Rückstellungen

2.616

4,1

 

2.628

4,2

Steuerschulden

954

1,5

 

870

1,4

Finanzschulden

3.256

5,0

 

4.094

6,5

Übrige Verbindlichkeiten

2.182

3,4

 

2.623

4,2

Schulden von Veräußerungsgruppen

1.290

2,0

 

1.993

3,2

Kurzfristiges Fremdkapital

14.803

23,0

 

16.710

26,7

Gesamtkapital

64.382

100,0

 

62.726

100,0

Das Eigenkapital wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 2.168 Millionen €. Der Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter betrug 4.842 Millionen € und übertraf damit die Dividendenzahlungen um 2.454 Millionen €. Zudem erhöhte die Neubewertung leistungsorientierter Versorgungspläne in Höhe von 1.127 Millionen € das Eigenkapital. Die Eigenkapitalquote stieg auf 43,2 % (2012: 40,8 %).

Das langfristige Fremdkapital nahm gegenüber dem Jahresende 2012 um 1.395 Millionen € auf 21.790 Millionen € zu. Die langfristigen Finanzschulden wuchsen um 2.447 Millionen € auf 11.151 Millionen €. Im Jahresverlauf 2013 haben wir unter unserem 15-Milliarden-€-Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen (Debt Issuance Program) Anleihen über nominal 2,65 Milliarden € und 1,45 Milliarden NOK mit Laufzeiten zwischen 3 und 30 Jahren platziert. Zudem haben wir ein US Private Placement über 1,25 Milliarden US$ begeben, das aus drei Tranchen mit Laufzeiten zwischen 12 und 21 Jahren besteht. Zurückgezahlt wurden im Verlauf des Jahres 2013 Anleihen und Schuldscheindarlehen über 1,87 Milliarden € sowie 0,3 Milliarden £ und 0,15 Milliarden US$. Eine Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 1,25 Milliarden €, die 2014 fällig wird, wurde in die kurzfristigen Finanzschulden umgegliedert. Die latenten Steuerschulden stiegen um 615 Millionen €, die Übrigen Verbindlichkeiten um 46 Millionen €. Dagegen nahmen die Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen auf Grund gestiegener Diskontierungssätze um 1.712 Millionen € ab. Die sonstigen Rückstellungen bewegten sich auf dem Niveau des Vorjahres.

Das kurzfristige Fremdkapital nahm um 1.907 Millionen € auf 14.803 Millionen € ab. Hierzu trug der Rückgang der Finanzschulden um 838 Millionen € auf 3.256 Millionen € ebenso bei wie die um 703 Millionen € geringeren Schulden der Veräußerungsgruppe Gashandelsgeschäft. Auch die Übrigen Verbindlichkeiten sanken um 441 Millionen €. Während die Steuerschulden um 84 Millionen € im Jahr 2013 stiegen, bewegten sich die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie die kurzfristigen Rückstellungen auf dem Vorjahresniveau.

Insgesamt stiegen die Finanzschulden um 1.609 Millionen € auf 14.407 Millionen € an. Die Nettoverschuldung erhöhte sich auf 12.592 Millionen €.

  (XLS:) Download (xls, 22 kB)

Nettoverschuldung (Millionen €)

 

31.12.2013

31.12.2012

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

1.815

1.647

Finanzschulden

14.407

12.798

Nettoverschuldung

12.592

11.151