Kapitalflussrechnung

Finanzierung und Cashflows

  • Finanzierungsgrundsätze bleiben unverändert
  • A-Ratings bestätigt
  • Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit gegenüber 2012 gesteigert
  • Auszahlungen für Investitionen und Akquisitionen erhöht
Cashflow 1 (Milliarden €)
Cashflow (Balkendiagramm)Bild vergrößern

1 Die Werte für die Geschäftsjahre 2009 bis 2011 wurden nicht an die neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 10 und 11 angepasst (siehe dazu auch Daten).
2 Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit abzüglich Auszahlungen für Sachanlagen und immaterielles Vermögen.

Mit einem Betrag von 7.870 Millionen € haben wir den Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit 2013 um 1.268 Millionen € gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Maßgeblich hierfür war die geringere Mittelbindung im Nettoumlaufvermögen.

Der Cashflow aus Investitionstätigkeit betrug –5.769 Millionen €, gegenüber –3.977 Millionen € im Jahr 2012. Die Auszahlungen für Sachanlagen und immaterielles Vermögen lagen mit 4.660 Millionen € sowohl über den Abschreibungen als auch dem Vorjahreswert. Akquisitionen führten im Jahr 2013 zu einem Mittelabfluss von 1.156 Millionen € (2012: 1.043 Millionen €). Aus Devestitionen erzielten wir im Jahr 2013 einen Mittelzufluss in Höhe von 63 Millionen €. Im Vorjahr betrug dieser 724 Millionen €, vor allem infolge der Veräußerung der Düngemittelaktivitäten. Der Mittelabfluss bei Finanzanlagen und übrigen Posten im Jahr 2013 ist im Wesentlichen auf die Zunahme der finanzbedingten Forderungen zurückzuführen.

Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit lag im Jahr 2013 bei –1.874 Millionen €. Damit verringerte sich der Mittelabfluss im Vergleich zum Jahr 2012 um 1.030 Millionen €, vor allem infolge der geringeren Rückzahlung von Anleihen und Schuldscheindarlehen; dagegen stieg das Volumen der neu begebenen Anleihen an. Dividendenzahlungen an die Aktionäre der BASF SE betrugen im Jahr 2013 2.388 Millionen € und an Minderheitsgesellschafter in Gruppengesellschaften 314 Millionen €.

In Summe stiegen die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente im Vergleich zum Vorjahr um 168 Millionen €; sie beliefen sich zum 31. Dezember 2013 auf 1.815 Millionen €.

  (XLS:) Download (xls, 24 kB)

Kapitalflussrechnung (Millionen €)

 

2013

2012

Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter

4.842

4.819

Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte, Sachanlagen und Finanzanlagen

3.196

3.288

Veränderung Nettoumlaufvermögen

805

–844

Übrige Posten

–973

–661

Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit

7.870

6.602

 

 

 

Auszahlungen für Sachanlagen und immaterielles Vermögen

–4.660

–4.015

Akquisitionen/Devestitionen

–1.093

–319

Finanzanlagen und übrige Posten

–16

357

Cashflow aus Investitionstätigkeit

–5.769

–3.977

 

 

 

Kapitalerhöhungen, -rückzahlungen, Auszahlungen für den Rückkauf eigener Aktien

–1

Veränderung Finanzverbindlichkeiten

828

–343

Dividenden

–2.702

–2.560

Cashflow aus Finanzierungstätigkeit

–1.874

–2.904

 

 

 

Liquiditätswirksame Veränderung der Zahlungsmittel

227

–279

Anfangsbestand Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente und sonstige Veränderungen

1.588

1.926

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Jahresende

1.815

1.647