Vermögenslage

Aktiva

  • Bilanzsumme um 1.656 Millionen € über Vorjahreswert
  • Langfristiges Vermögen gegenüber dem Jahr 2012 vor allem infolge von Investitionen und Akquisitionen gestiegen
  • Rückgang des kurzfristigen Vermögens um 209 Millionen €
  (XLS:) Download (xls, 24 kB)

Aktiva

 

31.12.2013

 

31.12.2012

 

Millionen €

%

 

Millionen €

%

Immaterielles Vermögen

12.235

19,0

 

12.193

19,4

Sachanlagen

18.254

28,4

 

16.610

26,5

At Equity bewertete Beteiligungen

4.137

6,4

 

3.459

5,5

Sonstige Finanzanlagen

630

1,0

 

613

1,0

Latente Steuern

992

1,5

 

1.473

2,3

Übrige Forderungen und sonstiges Vermögen

876

1,4

 

911

1,5

Langfristiges Vermögen

37.124

57,7

 

35.259

56,2

 

 

 

 

 

 

Vorräte

9.592

14,9

 

9.581

15,3

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

9.376

14,6

 

9.506

15,2

Übrige Forderungen und sonstiges Vermögen

3.630

5,6

 

3.455

5,5

Kurzfristige Wertpapiere

17

.

 

14

.

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

1.815

2,8

 

1.647

2,6

Vermögen von Veräußerungsgruppen

2.828

4,4

 

3.264

5,2

Kurzfristiges Vermögen

27.258

42,3

 

27.467

43,8

Gesamtvermögen

64.382

100,0

 

62.726

100,0

Die Bilanzsumme betrug 64.382 Millionen € und übertraf damit den Wert des Jahres 2012 um 1.656 Millionen €.

Das langfristige Vermögen erhöhte sich um 1.865 Millionen € auf 37.124 Millionen €. Dabei lag das immaterielle Vermögen einschließlich Goodwill mit 12.235 Millionen € auf Vorjahresniveau. Der akquisitionsbedingte Anstieg des immateriellen Vermögens um 1.158 Millionen € wurde vor allem durch gegenläufige Währungseffekte und Abschreibungen kompensiert.

Der Wert des Sachanlagevermögens stieg vor allem infolge von Investitionen und Akquisitionen um 1.644 Millionen € auf 18.254 Millionen €. Mit 6.220 Millionen € übertrafen die Zugänge zu Sachanlagen die Abschreibungen deutlich. Gegenläufig wirkten die Umstufung der GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, sowie Umbuchungen von Sachanlagen infolge der Übertragung von Vermögenswerten einer voll konsolidierten an eine at Equity einbezogene Gesellschaft im Segment Oil & Gas.

Der Rückgang der aktiven latenten Steuern um 481 Millionen € resultierte vor allem aus der Nutzung von steuerlichen Verlustvorträgen sowie aus versicherungsmathematischen Gewinnen für leistungsorientierte Pensionspläne.

Mit 27.258 Millionen € lag das kurzfristige Vermögen um 209 Millionen € unter dem Vorjahreswert. Neben niedrigeren Forderungen aus Lieferungen und Leistungen trug hierzu der Rückgang des Vermögens der Veräußerungsgruppe Gashandelsgeschäft bei. Während sich die Vorräte auf dem Niveau des Jahres 2012 bewegten, stiegen die übrigen Forderungen und das sonstige Vermögen an.

Der Bestand an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten lag mit 1.815 Millionen € um 168 Millionen € über dem Wert vom 31. Dezember 2012.