Innovation

  • 469 Millionen € Aufwendungen für Forschung und Entwicklung im Jahr 2013 (9 % des Umsatzes)
  • Pflanzenschutz-Pipeline mit Spitzenumsatzpotenzial von 2.100 Millionen €
  • Erfolgreiche Produkteinführungen in allen Indikationen
  • BASF Plant Science: Einführung des trockentoleranten Mais Genuity® DroughtGard® in den USA

Clearfield® Produktionssystem in Malaysia

Höherer Ernteertrag im Reisanbau

Wert für die BASF

mehr als

9 %

erwartetes jährliches Umsatzwachstum

in Malaysia bis 2018

Wert für die Kunden

bis zu

3-fach

höherer Ernteertrag

im Reisanbau

Wert für die BASF

Das Clearfield® Produktionssystem kombiniert unsere Breitbandherbizide mit klassisch gezüchtetem Saatgut mit Clearfield® Toleranz, das von unseren Partnern vertrieben wird. Wir erwarten bis 2018 eine jährliche Steigerung des Umsatzes unseres Clearfield® Produktionssystems in Malaysia um mehr als 9 %.


Wert für die Kunden

Im Reisanbau kann das Unkraut Rotreis erhebliche Ernteverluste verursachen. Mit der Anwendung von Clearfield® sichern unsere Kunden ihre Ernte und können einen bis zu dreifach höheren Ernteertrag erzielen.

Im Fokus unserer Innovationsstrategie steht die Entwicklung von integrierten Lösungen, die Landwirte dabei unterstützen, ihre Erträge zu sichern und zu steigern. Wir investieren kontinuierlich in unsere Entwicklungspipeline, um unser Portfolio sowohl im klassischen Pflanzenschutz als auch darüber hinaus zu erweitern. Im Jahr 2013 haben wir im Bereich Crop Protection 469 Millionen € für Forschung und Entwicklung ausgegeben; gemessen am Umsatz des Segments sind dies etwa 9 %.

Der Wert unserer Innovationspipeline stieg 2013 weiter an. Für Produkte, deren Markteinführung zwischen 2010 und 2020 liegt, sehen wir nun ein Spitzenumsatzpotenzial von 2.100 Millionen €. Dies entspricht einer Erhöhung um 400 Millionen € gegenüber dem Vorjahr. Gestützt wird dieser Anstieg durch erfolgreiche Produkteinführungen in allen Indikationen. Das Spitzenumsatzpotenzial für unser Fungizid Xemium® haben wir um 200 Millionen € auf mehr als 600 Millionen € erhöht. Neben Xemium® leisten auch weitere neue Fungizide, Insektizide, Herbizide und herbizidtolerante Lösungen sowie Produkte aus der neuen Geschäftseinheit Functional Crop Care einen wesentlichen Beitrag. Für unser Herbizid Kixor® sehen wir eine Erhöhung des Spitzenumsatzpotenzials um mehr als 100 Millionen € auf nun mehr als 300 Millionen €. Im Arbeitsgebiet Functional Crop Care haben wir ein über das akquirierte Geschäft von Becker Underwood hinausgehendes Potenzial von 100 Millionen € identifiziert.

BASF Plant Science: Wir kooperieren weltweit mit einer Vielzahl von Biotechnologieunternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten. Zusammen mit Monsanto entwickeln wir ertragreichere und widerstandsfähigere Kulturpflanzen. Mit dem Genuity® DroughtGard® Hybridmais wurde das erste Produkt dieser Kooperation 2013 kommerziell in den US-amerikanischen Markt eingeführt. Der trockentolerante Mais basiert auf züchterisch optimierten Maislinien und dem ersten zugelassenen Trockentoleranz-Gen, das mit Hilfe der Pflanzenbiotechnologie übertragen wurde. Der Genuity® DroughtGard® Hybridmais leistet so einen Beitrag zur Nachhaltigkeit der Landwirtschaft in den Maisanbaugebieten der USA, in denen Dürreperioden häufig zu niedrigeren Erträgen führen.