Natural Gas Trading

  • Vorbereitung der vollständigen Übertragung des bislang gemeinsam betriebenen Gashandels- und Gasspeichergeschäfts auf Gazprom
  • Nordeuropäische Erdgasleitung erreicht volle Transportkapazität

Die in diesem Arbeitsgebiet gemeinsam mit Gazprom betriebenen Aktivitäten sind im Wesentlichen in der Gruppe der W & G Beteiligungs-GmbH & Co. KG (W & G) zusammengefasst. Die W & G erfüllt in erster Linie Holding- und Finanzierungsaufgaben für das Gashandels-, Gastransport- und Gasspeichergeschäft und hält die Anteile an der Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung (OPAL). Die Bereiche Gashandel, Gastransport und Gasspeicherung agieren unter dem Dach der Holding als selbständige Tochtergesellschaften. Mit dieser Organisationsform tragen wir den Entflechtungsvorgaben des deutschen Energiewirtschaftsgesetzes Rechnung.

Gashandel: Die W & G-Tochter WINGAS vermarktet das aus verschiedenen Quellen bezogene Erdgas in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Hauptkunden sind Stadtwerke und regionale Gasversorger sowie größere Industrieunternehmen und Kraftwerke. Darüber hinaus ist WINGAS auf Spothandelsmärkten tätig. Unsere Anteile an der WINGAS sowie an den Erdgashandelshäusern in Berlin und Zug/Schweiz einschließlich deren Tochtergesellschaften werden wir im Rahmen des vereinbarten Tauschs von Vermögenswerten vollständig an Gazprom übertragen.


Gastransport: Die Transportgesellschaften der W & G-Gruppe betreiben ein Ferngasleitungsnetz von über 3.200 Kilometern Länge. Im Oktober 2013 wurden die Bauarbeiten an der Nordeuropäischen Erdgasleitung (NEL) abgeschlossen. Die NEL steht nun mit ihrer vollen Transportkapazität von rund 20 Milliarden Kubikmetern Erdgas pro Jahr für den kommerziellen Betrieb zur Verfügung.

An der Nord-Stream-Pipeline sind wir über die Nord Stream AG, die als Finanzanlage at Equity in den BASF-Gruppenabschluss einbezogen wird, mit 15,5 % beteiligt. Weitere Anteilseigner sind Gazprom (51 %), E.on (15,5 %) sowie die N.V. Nederlandse Gasunie und GDF Suez (je 9 %). Die Pipeline, die von Russland durch die Ostsee an die deutsche Küste verläuft, trägt mit einer Gesamtkapazität von jährlich 55 Milliarden Kubikmetern Erdgas zur Stärkung der Versorgungssicherheit Europas bei.

Der Offshore-Abschnitt der South-Stream-Pipeline durch das Schwarze Meer wird von der South Stream Transport B.V. entwickelt, gebaut und betrieben. Gesellschafter sind Gazprom (50 %), Eni (20 %), Wintershall (15 %) und EdF (15 %). Ab Ende 2015 soll schrittweise eine Transportkapazität von jährlich 63 Milliarden Kubikmetern Erdgas aufgebaut werden.

Gasspeicherung: Die WINGAS-Tochter astora GmbH & Co. KG vermarktet die Speicherkapazitäten des größten Erdgasspeichers Westeuropas in Rehden/Deutschland sowie unseren Anteil am Speicher Haidach in Österreich. Der Erdgasspeicher Jemgum in Norddeutschland wurde 2013 teilweise in Betrieb genommen. Unsere Gasspeicheraktivitäten werden wir im Rahmen des Tauschs von Vermögenswerten auf Gazprom übertragen.