Nutrition & Health

  • Deutliches Umsatzwachstum auf Grund der Akquisition von Pronova BioPharma ASA
  • Absatz in fast allen Arbeitsgebieten und Regionen gesteigert
  • Margendruck, negative Währungseffekte und höhere Fixkosten führen zu deutlichem Ergebnisrückgang
Nutrition & Health – Umsatz nach Regionen (nach Sitz der Kunden)
Performance Products – Nutrition & Health – Umsatz nach Regionen (Tortendiagramm)Bild vergrößern

Bei Nutrition & Health erhöhte sich der Umsatz mit Dritten 2013 um 129 Millionen € auf 2.088 Millionen €. Dieser deutliche Zuwachs ist auf die Einbeziehung des akquirierten Geschäfts der Pronova BioPharma ASA, einem führenden Hersteller von Omega-3-Fettsäuren, zurückzuführen. Negative Währungseffekte und geringere Verkaufspreise, bedingt durch den anhaltend intensiven Wettbewerb bei Vitaminen, schwächten den Umsatzanstieg ab (Mengen 2 %, Preise –2 %, Portfoliomaßnahmen 10 %, Währungen –3 %).

Wir konnten den Absatz bei einer weitgehend stabilen Nachfrage in fast allen Arbeitsgebieten und Regionen steigern. Das stärkste Mengenwachstum verzeichneten wir in den Arbeitsgebieten Pharma sowie Riech- und Geschmacksstoffe.

Trotz des positiven Beitrags von Pronova BioPharma verfehlte das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen den Wert des Jahres 2012 deutlich. Hauptgrund hierfür waren der gestiegene Margendruck sowie die negativen Wechselkurseffekte. Die Fixkosten lagen über dem Niveau des Vorjahres. Grund hierfür waren gesteigerte Forschungsausgaben sowie höhere Aufwendungen für Produktion und Vertrieb. Sonderbelastungen entstanden durch die Integration von Pronova BioPharma und für Maßnahmen zur Steigerung unserer Wettbewerbsfähigkeit.