Daten

  • Seit dem 1. Januar 2013 wenden wir die internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS 10 und 11 sowie den International Accounting Standard (IAS) 19 (revised) an; Werte des Jahres 2012 wurden entsprechend angepasst
  • Relevante Informationen berücksichtigt bis zum Redaktionsschluss am 19. Februar 2014

Alle Daten und Berechnungsgrundlagen dieses Berichts sind an nationalen und internationalen Standards der Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung ausgerichtet. Sämtliche Daten und Informationen wurden von den jeweils fachlich zuständigen Einheiten mit repräsentativen Methoden für den Berichtszeitraum erhoben. Der Berichtszeitraum umfasst das Geschäftsjahr 2013.

Seit dem 1. Januar 2013 wenden wir die internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS 10 und 11 sowie den International Accounting Standard (IAS) 19 (revised) an. Die Werte für das Geschäftsjahr 2012 haben wir, um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten, diesen Standards entsprechend angepasst. Die angepassten Vorjahreswerte berücksichtigen auch die neue Segmentstruktur, die seit dem 1. Januar 2013 gilt.

Der Konsolidierungskreis der BASF-Gruppe für die Finanzberichterstattung umfasst neben der BASF SE mit Sitz in Ludwigshafen alle voll konsolidierten wesentlichen Tochtergesellschaften. Gemeinschaftliche Tätigkeiten (Joint Operations) werden anteilmäßig einbezogen. Infolge von IFRS 10 und 11 werden vier bisher voll konsolidierte sowie 14 zuvor anteilig konsolidierte Gesellschaften nach der Equity-Methode in den BASF-Gruppenabschluss einbezogen. Dadurch werden Umsatz und Ergebnis der Betriebstätigkeit der BASF-Gruppe im Jahr 2012, insbesondere im Segment Oil & Gas, niedriger ausgewiesen. IAS 19 (revised) betrifft die Bilanzierung von Leistungen an Arbeitnehmer. Der Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter im Jahr 2012 wurde durch die Anwendung von IAS 19 (revised) leicht reduziert.

Im Kapitel „Arbeiten bei BASF“ sind die Mitarbeiter im Konsolidierungskreis der BASF-Gruppe zum 31. Dezember 2013 erfasst. Unsere Datenerhebung zu Umweltschutz und Sicherheit richtet sich nach den Empfehlungen des europäischen Verbandes der chemischen Industrie (CEFIC). Im Kapitel Umwelt, mit den Unterkapiteln Energie und Klimaschutz, Wasser sowie Luft und Boden, orientieren wir uns seit dem 1. Januar 2013 an den Rechnungslegungsstandards IFRS 10 und 11 und berichten über alle Emissionen und Abfälle unserer weltweiten Produktionsstandorte der voll konsolidierten Gesellschaften. Die Emissionen, Abfälle, Energie- und Wasserversorgung konsolidierter gemeinschaftlicher Tätigkeiten (Joint Operations) sind gemäß unserem Anteil berücksichtigt. Um eine Vergleichbarkeit der berichteten Zahlen zu gewährleisten, haben wir die Werte für das Geschäftsjahr 2012 entsprechend angepasst. Angaben zu Arbeitsunfällen erheben wir weltweit an allen Standorten der Gruppengesellschaften. Unfälle an Standorten von Gemeinschaftsunternehmen (Joint Ventures) und assoziierten Unternehmen werden insgesamt erfasst und berichtet. Weitere Daten zur gesellschaftlichen Verantwortung und zu Transportsicherheit beziehen sich, soweit nicht anders angegeben, auf alle konsolidierten Gruppengesellschaften.

Um die Aktualität des Berichts zu erhöhen, haben wir relevante Informationen berücksichtigt, die bis zum Redaktionsschluss am 19. Februar 2014 vorlagen. Der Bericht erscheint jährlich in deutscher und englischer Sprache.