16 – At Equity bewertete Beteiligungen und sonstige Finanzanlagen

At Equity einbezogene Beteiligungen (in Mio. €)

 

 

2014

2013

Stand am 01.01.

 

4.174

3.502

Veränderungen des Konsolidierungskreises

 

16

Zugänge

 

40

103

Abgänge

 

−781

−6

Umbuchungen

 

−92

709

Umrechnungsbedingte Wertänderungen

 

−87

−134

Stand am 31.12.

 

3.270

4.174

Abschreibungen

 

−25

Nettobuchwert am 31.12.

 

3.245

4.174

Sonstige Finanzanlagen (in Mio. €)

 

 

31.12.2014

31.12.2013

Sonstige Beteiligungen

 

462

611

Langfristige Wertpapiere

 

78

32

Sonstige Finanzanlagen

 

540

643

Die erstmalige Einbeziehung der Gesellschaften BASF MPCC Company Limited, Guangdong Province/China, und BASF Markor Chemical Manufacturing (Xinjiang) Co. Ltd., Korla/China, sowie eine Kapitalerhöhung bei der BASF Huntsman Shanghai Isocyanate Investment B.V., Arnheim/Niederlande, führten zu Zugängen in Höhe von 40 Millionen €. Abgänge in Höhe von 781 Millionen € resultierten im Wesentlichen aus der Veräußerung der Anteile an der Styrolution Holding GmbH an die INEOS-Gruppe. Neben den Ergebnissen der at Equity bewerteten Beteiligungen beinhalten die Umbuchungen Dividendenausschüttungen. Von den Umbuchungen im Jahr 2013 entfielen 631 Millionen € auf die Fair-Value-Bewertung der GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, die erstmalig als Equity-Gesellschaft zu berücksichtigen war. Im Jahr 2014 wurden bei zwei at Equity bewerteten Beteiligungen Abschreibungen auf den Equity-Buchwert in Höhe von 25 Millionen € vorgenommen.

Bei den Sonstigen Beteiligungen führten vor allem die Devestitionen des 15-prozentigen Anteils an der South Stream Transport B.V., Amsterdam/Niederlande, an die Gazprom Germania GmbH, Frankfurt am Main, zum 29. Dezember 2014 und des 15,79-prozentigen Anteils an der VNG – Verbundnetz Gas AG, Leipzig, an die EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg, zum 27. Oktober 2014 zu einem Rückgang. Weiterhin wurden im Jahr 2014 Wertberichtigungen auf Sonstige Beteiligungen in Höhe von 14 Millionen € vorgenommen; im Vorjahr erfolgten Wertberichtigungen in Höhe von 41 Millionen €.