23 – Sonstige Rückstellungen

 

 

31.12.2014

31.12.2013

Millionen €

 

 

davon kurzfristig

 

davon kurzfristig

Rückbauverpflichtungen

 

1.428

84

1.292

59

Umweltschutzmaßnahmen und Beseitigung von Altlasten

 

621

166

601

157

Personalverpflichtungen

 

1.744

1.333

1.876

1.313

Verpflichtungen auf Grund von Verkaufsgeschäften oder Einkaufsverträgen

 

715

708

639

633

Restrukturierungsmaßnahmen

 

156

103

228

153

Prozess-, Schadenersatz-, Gewährleistungs- und ähnliche Verpflichtungen

 

112

48

112

56

Übrige

 

1.570

402

1.148

299

Summe

 

6.346

2.844

5.896

2.670

Rückbauverpflichtungen betreffen insbesondere die voraussichtlichen Kosten für das Verfüllen von Bohrlöchern und die Beseitigung von Fördereinrichtungen nach Beendigung der Förderung. Der Anstieg langfristiger Rückstellungen ging insbesondere auf die Übernahme von Rückstellungen im Segment Oil & Gas infolge des Erwerbs von Produktionsfeldern von Statoil und die Aufzinsung von Rückstellungen zurück.

Die Rückstellungen für Umweltschutzmaßnahmen und Beseitigung von Altlasten decken erwartete Belastungen aus der Sanierung kontaminierter Standorte, der Rekultivierung von Deponien, der Beseitigung von Umweltbeeinträchtigungen an bestehenden Produktions- oder Lagereinrichtungen und ähnliche Maßnahmen ab. Ferner werden Rückstellungen für die Rückgabe von Emissionszertifikaten an die Deutsche Emissionshandelsstelle und vergleichbare Behörden gebildet. Der Anstieg der Rückstellungen resultierte nahezu vollständig aus Währungseffekten.

Die Rückstellungen für Personalverpflichtungen enthalten Verpflichtungen zur Gewährung von Dienstaltersprämien, Jubiläumsgeldern, variable Vergütungen einschließlich hierauf entfallender Sozialversicherungsbeiträge und andere Abgrenzungen sowie Rückstellungen auf Grund von Frühpensionierungs- und Altersteilzeitmodellen.

Die Rückstellungen für Verpflichtungen auf Grund von Verkaufsgeschäften oder Einkaufsverträgen umfassen Verpflichtungen aus Gewährleistungen oder Produkthaftungen sowie noch zu gewährende Rabatte oder sonstige Preisnachlässe, zu zahlende Provisionen für die Vermittlung von Verkäufen und drohende Verluste aus vertraglichen Vereinbarungen. Währungseffekte führten zu einer Erhöhung des Bestands am Jahresende.

Die Rückstellungen für Restrukturierungsmaßnahmen enthalten Abfindungszahlungen für ausscheidende Mitarbeiter, erwartete Kosten für Standortschließungen sowie Abbruchverpflichtungen und vergleichbare Belastungen. Der Rückgang ist im Wesentlichen auf die Inanspruchnahme von Rückstellungen für Restrukturierungsprogramme im Segment Performance Products in Europa zurückzuführen. Zum Bilanzstichtag entfielen 125 Millionen € auf Rückstellungen für Abfindungen.

Die Rückstellungen für Prozess-, Schadenersatz-, Gewährleistungs- und ähnliche Verpflichtungen enthalten erwartete Belastungen aus Prozessen, Schadenersatzverpflichtungen und sonstigen Gewährleistungen.

Übrige enthalten langfristige Steuerrückstellungen sowie weitere gegenwärtige Verpflichtungen und Abgrenzungen. Der Anstieg resultierte überwiegend aus einer 2014 erhaltenen Steuerrückerstattung, die im Vorjahr bei der Bemessung der Rückstellungen für Steuerrisikopositionen mindernd berücksichtigt worden war.

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der sonstigen Rückstellungen nach Rückstellungskategorien. Sonstige Veränderungen enthalten Konsolidierungskreisänderungen, Währungseffekte sowie die Umbuchung von Verpflichtungen in die Verbindlichkeiten, sofern sich die Verpflichtungen hinsichtlich Höhe oder Zeitpunkt ihres Anfalls konkretisiert haben.

Entwicklung sonstige Rückstellungen im Jahr 2014 (in Mio. €)

 

 

01.01.2014

Zuführung

Aufzinsung

Inanspruch­nahme

Auflösung

Sonstige Verände­rungen

31.12.2014

Rückbauverpflichtungen

 

1.292

81

52

−49

−5

57

1.428

Umweltschutzmaßnahmen und Beseitigung von Altlasten

 

601

153

6

−150

−13

24

621

Personalverpflichtungen

 

1.876

1.462

9

−1.453

−125

−25

1.744

Verpflichtungen auf Grund von Verkaufsgeschäften oder Einkaufsverträgen

 

639

512

0

−494

−23

81

715

Restrukturierungsmaßnahmen

 

228

47

0

−83

−39

3

156

Prozess-, Schadenersatz-, Gewährleistungs- und ähnliche Verpflichtungen

 

112

27

3

−17

−16

3

112

Übrige

 

1.148

628

5

−181

−137

107

1.570

Summe

 

5.896

2.910

75

−2.427

−358

250

6.346