9 – Ergebnis aus Unternehmen, die nach der Equity-Methode einbezogen werden

Millionen €

 

2014

2013

Anteiliger Jahresüberschuss

 

283

301

davon Joint Ventures

 

87

89

assoziierte Unternehmen

 

196

212

Sonstige ergebniswirksame Anpassungen

 

−10

davon Joint Ventures

 

−19

−8

assoziierte Unternehmen

 

9

8

Ergebnis aus Unternehmen, die nach der Equity-Methode einbezogen werden

 

273

301

Den größten Beitrag zum Ergebnis aus Unternehmen, die nach der Equity-Methode einbezogen werden, leistete das Segment Oil & Gas, vor allem die zum 31. Dezember 2013 zum assoziierten Unternehmen umgestufte GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, die Nord Stream AG, Zug/Schweiz, sowie die OAO Severneftegazprom, Krasnoselkup/Russland. Darüber hinaus trugen auch die Beteiligungen an der Styrolution Holding GmbH, Frankfurt am Main, der BASF SONATRACH Propanchem S.A., Tarragona/Spanien, sowie der Heesung Catalysts Corporation, Seoul/Südkorea, wesentlich zum Ergebnis bei.

Im Vergleich zum Vorjahr verringerte sich das Ergebnis aus Unternehmen, die nach der Equity-Methode einbezogen werden, vor allem auf Grund der fehlenden Ergebnisbeiträge aus der seit Juli 2013 weitgehend eingestellten Onshore-Förderung in Libyen. Darüber hinaus belasteten Wechselkurseffekte bei der OAO Severneftegazprom sowie rückläufige Margen bei der BASF-YPC Company Ltd., Nanjing/China, das Ergebnis.