4 – Berichterstattung nach Segmenten und Regionen

Das Geschäft der BASF-Gruppe wurde bis zum Jahresende 2014 von 14 Unternehmensbereichen geführt, die zu fünf berichtspflichtigen Segmenten zusammengefasst sind. Die Zusammenfassung zu Segmenten erfolgt auf Grundlage der Geschäftsmodelle der Unternehmensbereiche. Segmente und Unternehmensbereiche tragen englische Bezeichnungen.

Das Segment Chemicals umfasst das klassische Chemiegeschäft mit Basischemikalien und Zwischenprodukten. Es bildet den Kern des Produktionsverbunds der BASF und ist Ausgangspunkt für einen Großteil der Wertschöpfungsketten. Neben der Belieferung der Chemieindustrie und weiterer Branchen stellt das Segment die Versorgung anderer Bereiche der BASF mit Chemikalien zur Herstellung höherveredelter Produkte sicher. Chemicals umfasst die Bereiche Petrochemicals, Monomers und Intermediates.

Das Segment Performance Products bestand bis zum Jahresende 2014 aus den Unternehmensbereichen Dispersions & Pigments, Care Chemicals, Nutrition & Health, Paper Chemicals und Performance Chemicals. Maßgeschneiderte Produkte erlauben den Kunden, ihre Produktionsprozesse effizienter zu gestalten, oder verleihen ihren Produkten verbesserte Anwendungseigenschaften. Zum 1. Januar 2015 wurde der Bereich Paper Chemicals aufgelöst. Das Geschäft mit Papierchemikalien wird in den Bereichen Performance Chemicals und Dispersions & Pigments weitergeführt.

Im Segment Functional Materials & Solutions sind branchen- und kundenspezifische Systemlösungen, Dienstleistungen und innovative Produkte, insbesondere für die Automobil-, Elektro-, Chemie- und Bauindustrie, gebündelt. Es umfasst die Unternehmensbereiche Catalysts, Construction Chemicals, Coatings und Performance Materials.

Agricultural Solutions enthält den Unternehmensbereich Crop Protection, dessen Produkte Nutzpflanzen vor Pilzkrankheiten, Insekten und Unkräutern schützen, Ernteerträge sichern sowie zur biologischen und chemischen Saatgutbehandlung dienen. Die Forschung in der Pflanzenbiotechnologie ist nicht dem Segment zugeordnet, sondern wird unter Sonstige berichtet.

Oil & Gas besteht aus dem gleichnamigen Unternehmensbereich mit den Arbeitsgebieten Exploration & Production sowie Natural Gas Trading.

Die keinem Unternehmensbereich zugeordneten Aktivitäten werden unter Sonstige ausgewiesen. Hierzu gehören Rohstoffverkäufe, Ingenieur- und sonstige Dienstleistungen, Vermietung und Verpachtung, die Produktion von nicht den Segmenten zugeordneten Vorprodukten, die Steuerung der BASF-Gruppe durch die Konzernzentrale sowie die Konzernforschung.

Mit der Konzernforschung erschließen wir bereichsübergreifend für BASF neue Geschäfte und sichern langfristig die technologische und methodische Kompetenz der BASF. Hierzu gehört auch die Forschung in der Pflanzenbiotechnologie.

Ferner sind in Sonstige nicht den Segmenten zugeordnete Währungsergebnisse und Ergebnisse aus Sicherungsgeschäften gegen Rohstoffpreis- und Fremdwährungsrisiken enthalten. Außerdem werden hier Erträge und Aufwendungen aus dem Long-Term-Incentive-Programm (LTI-Programm) ausgewiesen.

Transfers zwischen den Segmenten werden grundsätzlich auf der Basis von angepassten Marktpreisen abgerechnet, welche die höhere Kosteneffizienz sowie das geringere Risiko gruppeninterner Transaktionen berücksichtigen. Die Zuordnung von Vermögenswerten und deren Abschreibungen zu den Segmenten erfolgt entsprechend der wirtschaftlichen Verfügungsgewalt. Von mehreren Segmenten gemeinsam genutzte Vermögenswerte werden nach der anteiligen Nutzung zugeordnet.

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) von Sonstige (in Mio. €)

 

 

2014

2013

Kosten der Konzernforschung

 

−389

−386

Kosten der Konzernzentrale

 

−218

−237

Sonstige Geschäfte

 

590

251

Währungsergebnisse, Sicherungsgeschäfte und sonstige Bewertungseffekte

 

−2

−190

Übrige Aufwendungen und Erträge

 

−114

−102

Ergebnis der Betriebstätigkeit von Sonstige

 

−133

−664

Das Ergebnis der Betriebstätigkeit von Sonstige stieg im Vorjahresvergleich um 531 Millionen € auf −133 Millionen €.

Maßgeblich hierfür war zum einen das unter Sonstige Geschäfte ausgewiesene Abgangsergebnis aus der Veräußerung der Anteile an der Styrolution Holding GmbH, Frankfurt am Main, in Höhe von 458 Millionen €; diesem Ertrag standen geringere Ergebnisbeiträge vor allem infolge niedrigerer Anlagenverfügbarkeit am Standort Moerdijk der Joint Operation Ellba C.V., Rotterdam/Niederlande, gegenüber.

Zum anderen verbesserte sich die Position Währungsergebnisse, Sicherungsgeschäfte und sonstige Bewertungseffekte, vor allem infolge des Ertrags aus der Rückstellungsauflösung für das Long-Term-Incentive-Programm in Höhe von 54 Millionen €; im Vorjahr hatte dieses zu Aufwendungen in Höhe von 104 Millionen € geführt. Daneben verbesserten sich in dieser Position die Ergebnisse aus der Währungsumrechnung.

Vermögen von Sonstige (in Mio. €)

 

 

31.12.2014

31.12.2013

Vermögen der unter Sonstige erfassten Geschäfte

 

2.241

3.351

Finanzanlagen

 

540

643

Latente Steueransprüche

 

2.193

1.006

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente/kurzfristige Wertpapiere

 

1.737

1.844

Vermögenswerte aus überdeckten Pensionsplänen

 

91

47

Übrige Forderungen/Rechnungsabgrenzungsposten

 

3.027

2.260

Vermögen von Sonstige

 

9.829

9.151

Überleitungsrechnung Oil & Gas (in Mio. €)

 

 

2014

2013

Ergebnis der Betriebstätigkeit

 

1.688

2.403

Beteiligungsergebnis

 

246

−2

Übriges Ergebnis

 

124

71

Ergebnis vor Ertragsteuern

 

2.058

2.472

Ertragsteuern

 

−519

−620

Jahresüberschuss

 

1.539

1.852

Anteile anderer Gesellschafter

 

−75

−122

Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter

 

1.464

1.730

Die Überleitungsrechnung Oil & Gas leitet das Ergebnis der Betriebstätigkeit des Segments Oil & Gas über auf den Beitrag des Segments zum Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter der BASF-Gruppe.

Im Ergebnis der Betriebstätigkeit wurden der Rückgang der Öl- und Gaspreise sowie währungsbedingt geringere Ergebnisbeiträge unserer Beteiligungen am Erdgasfeld Juschno Russkoje durch die im Vorjahr übernommenen Aktivitäten in Norwegen nahezu ausgeglichen. Allerdings führten im Vergleich zum Vorjahr höhere Sonderbelastungen und geringere Sondererträge zu einem Rückgang des Ergebnisses der Betriebstätigkeit. Im Jahr 2014 resultierte aus dem Verkauf von Beteiligungen an Öl-und-Gas-Feldern in der Nordsee an die MOL-Gruppe ein Sonderertrag von 132 Millionen €, während Wertminderungen für Explorationslizenzen das Ergebnis der Betriebstätigkeit mit 230 Millionen € belasteten. Im Jahr 2013 waren hohe Sondererträge angefallen, bedingt durch die Umstufung der GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, in Höhe von 429 Millionen € und den Abgang eines 15-prozentigen Anteils am Entwicklungsprojekt Edvard Grieg im Gegenzug zum Erwerb von Vermögenswerten von Statoil ASA in Höhe von 164 Millionen €.

Das Beteiligungsergebnis von Oil & Gas verbesserte sich deutlich. Grund hierfür war der Verkauf der VNG – Verbundnetz Gas AG an die EWE AG.

Das Übrige Ergebnis von Oil & Gas umfasst die nicht im Ergebnis der Betriebstätigkeit des Segments erfassten Aufwendungen und Erträge, das Zinsergebnis sowie das Übrige Finanzergebnis. Das Übrige Ergebnis setzt sich wie im Vorjahr hauptsächlich aus Währungseffekten aus Gruppendarlehen zusammen. Die Steuerquote blieb konstant. Im Jahr 2014 hatten hoch besteuerte operative Ergebnisbeiträge aus Norwegen einen negativen Effekt auf die Steuerquote. Gegenläufig wirkten Auflösungen von Steuerverpflichtungen.

Segmente 2014 (in Mio. €)

 

 

Chemicals

Perfor­mance Products

Functional Materials & Solutions

Agri­cultural Solutions

Oil & Gas

davon Ex­ploration &
Production

Sonstige

BASF-Gruppe

Umsatz

 

16.968

15.433

17.725

5.446

15.145

2.938

3.609

74.326

Transfers zwischen den Segmenten

 

6.135

489

832

37

907

502

16

8.416

Umsatz inklusive Transfers

 

23.103

15.922

18.557

5.483

16.052

3.440

3.625

82.742

Ergebnis der Betriebstätigkeit

 

2.396

1.417

1.150

1.108

1.688

1.305

−133

7.626

Vermögen

 

12.498

14.502

12.987

7.857

13.686

9.476

9.829

71.359

davon Geschäfts-/Firmenwerte

 

59

2.099

2.218

1.931

1.765

1.765

69

8.141

Sonstige immaterielle Vermögenswerte

 

284

1.653

1.220

364

1.248

1.226

57

4.826

Sachanlagen

 

6.898

4.637

3.166

1.240

6.676

5.115

879

23.496

At Equity bewertete Beteiligungen

 

841

177

348

1.480

440

399

3.245

Schulden

 

3.920

5.049

3.508

1.687

3.669

2.609

25.331

43.164

Forschungskosten

 

185

369

379

511

50

50

390

1.884

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

2.085

849

650

391

3.162

3.092

148

7.285

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

816

815

528

189

938

857

131

3.417

davon Wertminderung

 

54

18

45

2

230

230

5

354

Segmente 2013 (in Mio. €)

 

 

Chemicals

Perfor­mance Products

Functional Materials & Solutions

Agri­cultural Solutions

Oil & Gas

davon Ex­ploration &
Production

Sonstige

BASF-Gruppe

Umsatz

 

16.994

15.534

17.252

5.227

14.776

2.929

4.190

73.973

Transfers zwischen den Segmenten

 

6.388

489

835

36

1.160

305

53

8.961

Umsatz inklusive Transfers

 

23.382

16.023

18.087

5.263

15.936

3.234

4.243

82.934

Ergebnis der Betriebstätigkeit

 

2.086

1.100

1.027

1.208

2.403

1.569

−664

7.160

Vermögen

 

10.908

13.614

11.899

6.777

11.855

7.731

9.151

64.204

davon Geschäfts-/Firmenwerte

 

56

1.967

2.032

1.796

1.023

1.023

62

6.936

Sonstige immaterielle Vermögenswerte

 

256

1.818

1.331

364

1.554

1.530

65

5.388

Sachanlagen

 

5.383

4.154

2.722

925

5.188

3.616

857

19.229

At Equity bewertete Beteiligungen

 

826

165

316

1.725

624

1.142

4.174

Schulden

 

3.122

4.078

2.751

1.374

3.099

2.207

22.107

36.531

Forschungskosten

 

178

377

367

469

67

67

391

1.849

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

1.958

1.497

611

324

3.167

2.945

169

7.726

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

870

887

471

167

746

564

131

3.272

davon Wertminderung

 

95

58

20

1

54

54

10

238

Regionen 2014 (in Mio. €)

 

 

 

Europa

davon Deutsch­land

Nord­amerika

Asien-Pazifik

Süd­amerika, Afrika, Naher Osten

BASF-Gruppe

Sitz der Kunden

 

 

 

 

 

 

 

 

Umsatz

 

 

40.911

15.126

15.213

12.341

5.861

74.326

Anteil

 

%

55,0

20,4

20,5

16,6

7,9

100,0

Sitz der Gesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

Umsatz

 

 

42.854

32.241

15.467

11.643

4.362

74.326

Umsatz inklusive Transfers

 

 

50.401

38.346

17.981

12.270

4.595

85.247

Ergebnis der Betriebstätigkeit

 

 

5.010

1.894

1.548

673

395

7.626

Vermögen

 

 

41.487

22.987

14.605

10.251

5.016

71.359

davon Immaterielle Vermögens­werte

 

 

7.631

2.725

4.088

795

453

12.967

Sachanlagen

 

 

13.979

7.172

4.638

3.279

1.600

23.496

At Equity bewertete Beteiligungen

 

 

1.951

1.229

35

1.259

0

3.245

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

 

4.880

1.774

917

835

653

7.285

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

 

2.304

1.169

662

331

120

3.417

Mitarbeiter (31. Dezember)

 

 

71.474

53.277

17.120

17.060

7.638

113.292

Regionen 2013 (in Mio. €)

 

 

 

Europa

davon Deutsch­land

Nord­amerika

Asien-Pazifik

Süd­amerika, Afrika, Naher Osten

BASF-Gruppe

Sitz der Kunden

 

 

 

 

 

 

 

 

Umsatz

 

 

41.221

14.446

14.272

12.450

6.030

73.973

Anteil

 

%

55,7

19,5

19,3

16,8

8,2

100,0

Sitz der Gesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

Umsatz

 

 

43.335

31.571

14.573

11.679

4.386

73.973

Umsatz inklusive Transfers

 

 

50.307

36.984

17.025

12.188

4.580

84.100

Ergebnis der Betriebstätigkeit

 

 

4.485

2.164

1.488

817

370

7.160

Vermögen

 

 

38.838

21.945

12.683

8.797

3.886

64.204

davon Immaterielle Vermögens­werte

 

 

7.204

2.997

3.947

812

361

12.324

Sachanlagen

 

 

11.943

6.457

3.740

2.476

1.070

19.229

At Equity bewertete Beteiligungen

 

 

2.961

2.028

24

1.189

0

4.174

Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

 

5.799

1.867

782

696

449

7.726

Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

 

2.201

1.103

663

300

108

3.272

Mitarbeiter (31. Dezember)

 

 

70.977

52.523

16.996

16.708

7.525

112.206

Auf die USA entfielen im Jahr 2014 Umsatzerlöse mit Dritten in Höhe von 13.877 Millionen € (2013: 13.000 Millionen €) nach Sitz der Gesellschaften und in Höhe von 13.329 Millionen € (2013: 12.438 Millionen €) nach Sitz der Kunden. In den USA betrugen die immateriellen Vermögenswerte, Sachanlagen und at Equity bewerteten Beteiligungen 7.983 Millionen €, nach 7.345 Millionen € im Vorjahr.