Ausblick 2015

Zu Jahresbeginn 2015 setzt sich die Entwicklung des zweiten Halbjahres 2014 fort: Öl- und Rohstoffpreise sowie Währungen entwickeln sich volatil, die Schwellenländer wachsen langsamer und geopolitische Konflikte dämpfen die Weltwirtschaft. Dennoch erwarten wir für 2015 unter anderem infolge eines niedrigeren Ölpreises ein etwas stärkeres Wachstum der Weltwirtschaft, der Industrieproduktion und der chemischen Industrie als im Jahr 2014. Dabei gehen wir von einem durchschnittlichen Ölpreis der Referenzrohölsorte Brent in einer Bandbreite von 60 bis 70 US$/Barrel und einem Wechselkurs von 1,20 US$/€ aus. Die Risiken für die Weltwirtschaft bleiben hoch. Wir wollen uns in diesem volatilen und herausfordernden Umfeld 2015 gut behaupten und den Umsatz leicht steigern. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen wird voraussichtlich auf dem Niveau des Jahres 2014 liegen.

Umsatz- und Ergebnisprognose für die BASF-Gruppe

  • Leichte Umsatzsteigerung erwartet, unter anderem durch Anstieg bei Functional Materials & Solutions und Performance Products
  • Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen voraussichtlich auf dem Niveau des Jahres 2014

Der Umsatz der BASF-Gruppe wird im Jahr 2015 voraussichtlich leicht steigen. Das erwartete Umsatzwachstum in den Segmenten Functional Materials & Solutions und Performance Products wird dazu maßgeblich beitragen. Insgesamt wollen wir unseren Absatz ohne Berücksichtigung von Akquisitionen und Devestitionen steigern. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen wird 2015 voraussichtlich auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Wir rechnen mit höheren Beiträgen unseres Chemie- und Pflanzenschutzgeschäfts 1, während das Ergebnis im Segment Oil & Gas auf Grund des niedrigeren Ölpreises deutlich sinken wird.

Wir erwarten einen leichten Rückgang des Ergebnisses der Betriebstätigkeit. Im Jahr 2014 wurden hohe Sondererträge erzielt, vor allem infolge der Veräußerung unseres 50-prozentigen Anteils an der Styrolution Holding GmbH. Infolgedessen wird das Ergebnis der Betriebstätigkeit nach Kapitalkosten voraussichtlich deutlich zurückgehen.

Die wesentlichen Chancen und Risiken, die die Erreichung unserer Prognose beeinflussen können, sind im Chancen- und Risikobericht erläutert.

1 Unser Chemiegeschäft umfasst die Segmente Chemicals, Performance Products und Functional Materials & Solutions.