Geschäftsentwicklung

Agricultural Solutions

Bei Agricultural Solutions haben wir den Umsatz mit Dritten 2014 durch höhere Mengen und Verkaufspreise um 219 Millionen € auf 5.446 Millionen € gesteigert. Im Jahresverlauf belasteten kontinuierlich sinkende Preise für Agrarprodukte unser Geschäft erheblich. Die Landwirtschaft wuchs insgesamt schwächer als 2013. In diesem herausfordernden Umfeld sank das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen um 113 Millionen € auf 1.109 Millionen €. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit nahm um 100 Millionen € auf 1.108 Millionen € ab.

Für 2015 erwarten wir, dass die Preise für Agrarprodukte auf dem Niveau des zweiten Halbjahres 2014 liegen werden. Bei einer insgesamt günstigeren Entwicklung der Wechselkurse rechnen wir mit einer hohen Marktvolatilität. In diesem Umfeld haben wir uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, den Absatz zu steigern und den Umsatz sowie das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen deutlich zu verbessern.

Segmentdaten 1 (in Mio. €)

 

 

 

2014

2013

Veränderung %

1

Forschungskosten, Umsatz, Ergebnis und alle weiteren Daten der BASF Plant Science werden nicht im Segment Agricultural Solutions, sondern unter „Sonstige“ ausgewiesen.

Umsatz mit Dritten

 

 

5.446

5.227

4

Transfers zwischen den Segmenten

 

 

37

36

3

Umsatz inklusive Transfers

 

 

5.483

5.263

4

Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Abschreibungen (EBITDA)

 

 

1.297

1.375

−6

EBITDA-Marge

 

%

23,8

26,3

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen

 

 

1.109

1.222

−9

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT)

 

 

1.108

1.208

−8

Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) nach Kapitalkosten

 

 

287

447

−36

Vermögen

 

 

7.857

6.777

16

Forschungskosten

 

 

511

469

9

Investitionen in Sachanlagen und immaterielles Vermögen

 

 

391

324

21

Crop Protection

  • Mengen- und preisbedingter Umsatzanstieg um 219 Millionen € auf 5.446 Millionen €
  • Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen um 113 Millionen € auf 1.109 Millionen € gesunken

Wir haben den Umsatz mit Dritten im Vergleich zum Vorjahr um 219 Millionen € auf 5.446 Millionen € verbessert. Dies ist vor allem auf ein starkes Geschäft in Europa und Nordamerika sowie eine gestiegene Nachfrage nach Fungiziden und Herbiziden zurückzuführen. Negative Wechselkurseffekte trafen unser Geschäft im ersten Halbjahr besonders in den Schwellenländern (Mengen 5 %, Preise 2 %, Währungen −3 %).

In Europa wuchs der Umsatz, verglichen mit dem Jahr 2013, um 100 Millionen € auf 2.046 Millionen €. Hauptgrund hierfür war ein starker Jahresauftakt, besonders in West- und Zentraleuropa. Nach dem milden und feuchten Winter war die Nachfrage nach Fungiziden hoch. Wir konnten die Verkaufspreise insgesamt steigern.

In Nordamerika nahm der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 77 Millionen € auf 1.574 Millionen € zu. Wachstumstreiber waren vor allem eine höhere Nachfrage und Preissteigerungen bei innovativen Herbiziden. Wechselkurseffekte wirkten sich negativ auf den Umsatz aus.

Der Umsatz in Asien übertraf den Wert des Jahres 2013 um 13 Millionen € und lag bei 526 Millionen €. Maßgeblich hierfür war eine starke Nachfrage nach unseren Fungiziden in China und das erfolgreiche Direktgeschäft in Australien. Negative Währungseffekte minderten den Umsatzanstieg in der Region.

In Südamerika haben wir den Umsatz trotz der stark negativen Währungseffekte des ersten Halbjahrs und des Generikadrucks bei Insektiziden um 29 Millionen € auf 1.300 Millionen € verbessert. Besonders unser innovatives Fungizid Xemium® und unser Herbizid Kixor® haben sich gut entwickelt.

Das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen lag mit 1.109 Millionen € um 113 Millionen € unter dem Wert des Vorjahres. Gründe für diesen Rückgang waren negative Währungseffekte vor allem im ersten Halbjahr, rückläufige Margen infolge eines ungünstigen Produktmixes und höhere Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sowie Produktion und Vertrieb zur Realisierung zukünftiger Wachstumschancen.

Crop Protection – Umsatz nach Regionen (nach Sitz der Kunden)
Agricultural Solutions – Crop Protection – Umsatz nach Regionen (Tortendiagramm)