Produkte und Investitionen

Produkte, Kunden und Anwendungen

Unternehmens­bereich

 

Produkte

Abnehmerbranchen und Anwendungsgebiete

Petrochemicals

 

Grundprodukte: Ethylen, Propylen, Butadien, Benzol, Alkohole, Lösemittel, Weichmacher, Alkylenoxide, Glykole, Acrylmonomere

Spezialitäten: Spezialweichmacher, wie zum Beispiel Hexamoll® DINCH®, Spezialacrylate

Einsatz im BASF-Verbund

Chemie- und Kunststoffindustrie, Waschmittel-, Automobil-, Verpackungs- und Textilindustrie, Herstellung von Farben, Lacken, Kosmetik und Ölfeld-, Bau- sowie Papierchemikalien

Monomers

 

Grundprodukte: Isocyanate (MDI, TDI), Ammoniak, Caprolactam, Adipinsäure, Chlor, Harnstoff, Leime und Tränkharze, Natronlauge, Polyamid 6 und 6.6, Standard-Alkoholate sowie Schwefel- und Salpetersäure

Spezialitäten: Elektronikchemikalien, Metallsysteme

Einsatz im BASF-Verbund

Kunststoff-, Elektronik-, Holz-, Möbel-, Verpackungs-, Textil-, Bau- und Automobilindustrie sowie weitere Industrien

Intermediates

 

Grundprodukte: Butandiol und Derivate, Alkyl- und Alkanolamine, Neopentylglykol, Ameisen- und Propionsäure

Spezialitäten: Spezialamine wie tert.-Butylamin, Chemikalien zur Gaswäsche, Vinylmonomere, Säurechloride, Chlorformiate, chirale Zwischenprodukte

Einsatz im BASF-Verbund

Kunststoff-, Lack- und Pharmaindustrie, Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln sowie von Pflanzenschutzprodukten und Textilfasern

Produktionskapazitäten wichtiger Produkte 1

 

 

Standorte

 

Produkt

 

Europa

Nordamerika

Asien-Pazifik

Südamerika, Afrika, Naher Osten

Jahreskapazität (Tonnen)

1

Alle Kapazitäten sind hier zu 100 % berücksichtigt, auch Anlagen in Joint Operations und Joint Ventures.

Acrylsäure

 

 

1.350.000

Alkylamine

 

 

250.000

Ameisensäure

 

 

 

255.000

Ammoniak

 

 

 

 

1.525.000

Benzol

 

 

910.000

Butadien

 

 

680.000

Butandiol-Äquivalente

 

 

540.000

Chlor

 

 

 

 

385.000

Ethanolamine und Derivate

 

 

 

430.000

Ethylen

 

 

3.480.000

Ethylenoxid

 

 

1.395.000

Harnstoff

 

 

 

 

545.000

Isocyanate

 

 

1.900.000

Natronlauge

 

 

 

 

360.000

Neopentylglykol

 

 

165.000

Oxo-C4-Alkohole (gemessen als Butyraldehyd)

 

 

1.495.000

Polyamid 6 und 6.6

 

 

 

720.000

Polyamidvorprodukte

 

 

 

1.070.000

PolyTHF®

 

 

290.000

Propionsäure

 

 

 

150.000

Propylen

 

 

2.610.000

Propylenoxid

 

 

 

925.000

Schwefelsäure

 

 

 

 

920.000

Weichmacher

 

 

760.000

Investitionen in Sachanlagen

Standort

 

Projekt

Zusätzliche Jahreskapazität durch Erweiterung (Tonnen)

Jahreskapazität insgesamt (Tonnen)

Inbetriebnahme

1

Betrieben durch ein Joint Venture mit Huntsman, Shanghai Hua Yi, Shanghai Chlor­Alkali Chemical Co. Ltd. und Sinopec

2

Betrieben durch ein Joint Venture mit Sinopec

Antwerpen/Belgien

 

Neubau Butadien-Extraktion

 

155.000

2014

Camaçari/Brasilien

 

Neubau Acrylsäure-Komplex

 

160.000

2015

Caojing/China

 

Erweiterung MDI-Anlage 1

240.000

480.000

2017

Chongqing/China

 

Neubau MDI-Anlage

 

400.000

2015

Geismar/Louisiana

 

Neubau Ameisensäure-Anlage

 

50.000

2015

Ludwigshafen/Deutschland

 

Neubau TDI-Anlage

 

300.000

2015

 

 

Ersatz Salpetersäure-Anlagen

k.A.

 

2015

 

 

Erweiterung Hexamoll® DINCH® Anlage

100.000

200.000

2014

 

 

Erweiterung Spezialamin-Anlage

k.A.

 

2015

Maoming/China

 

Neubau Isononanol-Anlage 2

 

k.A.

2015

Nanjing/China

 

Neubau eines zusätzlichen Acrylsäure-Komplexes 2

160.000

320.000

2014

 

 

Neubau Neopentylglykol-Anlage 2

 

40.000

2015

 

 

Neubau Spezialamin-Anlage

 

k.A.

2015

Schanghai/China

 

Neubau Ultramid® Anlage

 

100.000

2015