Dispersions & Pigments

  • Umsatz mit 3.869 Millionen € auf dem Niveau des Jahres 2013
  • Leicht verbessertes Ergebnis, vor allem durch höhere Mengen und gesunkene Fixkosten

Im Bereich Dispersions & Pigments erreichte der Umsatz mit Dritten im Jahr 2014 trotz negativer Währungseffekte mit 3.869 Millionen € das Niveau des Vorjahres. Den Absatz konnten wir leicht steigern, obwohl sich der Markt in der zweiten Jahreshälfte abkühlte (Mengen 3 %, Preise −1 %, Währungen −2 %).

Im Arbeitsgebiet Dispersionen lag der Umsatz auf dem Vorjahresniveau. Der Absatz stieg insbesondere in Asien und Südamerika sowie durch die Inbetriebnahme neuer Anlagen im vierten Quartal 2014. Im Arbeitsgebiet Pigmente blieben die Mengen stabil, trotz Anpassungen des Produktportfolios. In einem intensiven Wettbewerbsumfeld konnten wir unseren Umsatz bei Harzen steigern. Wachstumsimpulse gingen dabei von Europa und Asien aus. Eine leichte Absatzsteigerung erzielten wir im Arbeitsgebiet Additive. Den gestiegenen Mengen wirkten ein hoher Preisdruck und negative Währungseinflüsse entgegen.

Das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen haben wir im Vergleich zum Jahr 2013 leicht verbessert. Maßgeblich hierfür waren höhere Mengen und gesunkene Fixkosten, insbesondere infolge der Restrukturierungsmaßnahmen im Arbeitsgebiet Pigmente. Die Sonderbelastungen lagen deutlich unter dem Wert des Vorjahres und ergaben sich im Wesentlichen aus Restrukturierungsmaßnahmen.

Im Jahr 2014 haben wir unsere Kapazitäten unter anderem im Arbeitsgebiet Dispersionen durch den Bau neuer Anlagen in Dahej/Indien und Freeport/Texas erweitert. Sie werden zu unserem zukünftigen Wachstum in diesen Regionen beitragen.

Dispersions & Pigments – Umsatz nach Regionen (nach Sitz der Kunden)
Performance Products – Dispersions & Pigments – Umsatz nach Regionen (Tortendiagramm)