Nutrition & Health

  • Umsatz infolge von geringeren Mengen und negativen Währungseffekten um 59 Millionen € auf 2.029 Millionen € gesunken
  • Ergebnis unter anderem durch Portfoliomaßnahmen leicht verbessert

Im Bereich Nutrition & Health lag der Umsatz mit Dritten in einem herausfordernden Marktumfeld mit 2.029 Millionen € um 59 Millionen € unter dem Wert des Jahres 2013 (Mengen −2 %, Preise 0 %, Portfoliomaßnahmen 1 %, Währungen −2 %).

Der Absatz bewegte sich in den Arbeitsgebieten Human- und Tierernährung sowie Riech- und Geschmacksstoffe bei weitgehend stabiler Nachfrage auf dem Niveau des Vorjahres. Im Arbeitsgebiet Pharma sanken die Mengen. Ein wesentlicher Grund hierfür war der Markteintritt von Wettbewerbern in das Geschäft mit hochkonzentrierten Omega-3-Fettsäuren. Die erfolgreiche Entwicklung im restlichen Pharmageschäft wirkte diesem Absatzrückgang entgegen. Wettbewerbsbedingte Preisrückgänge bei Vitamin E konnten wir durch höhere Preise in den anderen Arbeitsgebieten ausgleichen.

Trotz des niedrigeren Absatzes und negativer Währungseinflüsse haben wir das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen leicht gesteigert. Maßgeblich dafür waren unter anderem Portfoliomaßnahmen im Rahmen der Reorganisation des Bereichs. Damit konnten wir sowohl unsere Margen verbessern als auch die Fixkosten trotz negativer Währungseinflüsse und Investitionsvorbereitungen auf dem Niveau des Vorjahres halten. Sonderbelastungen entstanden im Wesentlichen aus Maßnahmen zur Steigerung unserer Wettbewerbsfähigkeit.

Im April 2014 haben wir in Kuantan/Malaysia mit dem Bau eines integrierten Komplexes zur Herstellung von Riech- und Geschmacksstoffen begonnen – ein Gemeinschaftsprojekt mit unserem Partner PETRONAS. Mit dieser Investition stärken wir unser Produktionsnetzwerk sowie unsere Wettbewerbsfähigkeit in der Region.

Nutrition & Health – Umsatz nach Regionen (nach Sitz der Kunden)
Performance Products – Nutrition & Health – Umsatz nach Regionen (Tortendiagramm)