Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeit ist strategisch und organisatorisch im Unternehmen verankert. Das Nachhaltigkeitsmanagement folgt unserem Unternehmenszweck „We create chemistry for a sustainable future“ und unterstützt unser strategisches Prinzip „Wir treiben nachhaltige Lösungen voran“.

Strategie

  • Frühzeitig wesentliche Themen und Trends erkennen
  • Geschäftschancen erschließen
  • Risiken minimieren

Als weltweit führendes Chemieunternehmen verbinden wir wirtschaftlichen Erfolg, den Schutz der Umwelt und gesellschaftliche Verantwortung miteinander. Wir haben Nachhaltigkeit als wesentlichen Wachstumstreiber erkannt. Indem wir Nachhaltigkeitsaspekte in unsere Entscheidungsprozesse integrieren, optimieren wir unser Geschäft und tragen so zum langfristigen wirtschaftlichen Erfolg bei. Dies gewährleisten wir unter anderem, indem wir Nachhaltigkeit mit klaren Verantwortlichkeiten in unserer Organisation verankert haben.

Unser Nachhaltigkeitsmanagement hat drei Aufgaben: Wir wollen frühzeitig wesentliche Themen erkennen, Geschäftschancen erschließen und Risiken minimieren. Dabei hilft uns der vertrauensvolle und kontinuierliche Austausch mit unseren Stakeholdern sowie unsere systematische Wesentlichkeitsanalyse.

Geschäftschancen erschließen wir, indem wir unseren Kunden innovative Produkte und Lösungen anbieten, die einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten. Wir stellen sicher, dass Nachhaltigkeit in die Entwicklung und Umsetzung der Strategien und Forschungsprojekte unserer Geschäftseinheiten einbezogen wird. Dazu haben wir beispielsweise die „Opportunity Finding“-Methode entwickelt, die es ermöglicht, Haupttreiber für Nachhaltigkeit in den relevanten Wertschöpfungsketten und bei Kunden zu identifizieren. Auf diese Weise wollen wir potenzielle Geschäftschancen durch Nachhaltigkeit erkennen und gezielt nutzen.

Risiken minimieren wir, indem wir uns global einheitliche Standards zu Umwelt und Sicherheit, Gesundheitsschutz, Produktverantwortung, Compliance sowie zu Arbeits- und Sozialstandards setzen, die häufig über gesetzliche Anforderungen hinausgehen.

Zudem haben wir verschiedene Nachhaltigkeitsdimensionen in unsere Standardprozesse zur Bewertung von Investitionsentscheidungen in Sach- und Kapitalanlagen integriert. Für detailliertere Bewertungen von Nachhaltigkeitsthemen erstellen wir Gutachten als Entscheidungshilfe.

Wir haben Strukturen geschaffen, um nachhaltiges unternehmerisches Handeln von der Strategie bis zur Umsetzung voranzutreiben. Das Corporate Sustainability Board ist das zentrale Steuerungsorgan der BASF für nachhaltige Entwicklung. Es setzt sich aus den Leitern von Geschäfts-, Zentral- und Funktionsbereichen sowie der Regionen zusammen. Den Vorsitz hat ein Mitglied des BASF-Vorstands. Daneben haben wir ein externes, unabhängiges Beratungsgremium (Stakeholder Advisory Council) etabliert. Die Mitglieder bringen eine wichtige Außenperspektive in die Diskussion mit dem BASF-Vorstand ein und unterstützen uns so, Stärken auszubauen sowie Verbesserungspotenziale zu erkennen.